Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Gottesdienst zum Frankfurt-Marathon

Erst beten, dann laufen

privatThomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013Thomas Stephan beim Frankfurt Marathon 2013

Am Sonntag, 28. Oktober, findet in Frankfurt wieder ein sportliches Großereignis statt: Der Frankfurt-Marathon mit über 11.000 Läuferinnen und Läufern und circa einer halben Million Zuschauern. Bereits am Vorabend gibt es einen großen ökumenischen Gottesdienst im Blauen Saal der Frankfurter Festhalle.

Eine der Besonderheiten beim Frankfurt-Marathon liegt in der Vielfalt des Läuferfeldes. Viele der Staffeln sind interkulturell und interreligiös besetzt. Vielfältig wird auch der Gottesdienst sein, der am 27. Oktober um 18.00 Uhr im Blauen Saal der Festhalle gefeiert wird und zu dem alle Läufer und Begleiter herzlich eingeladen sind. Er steht unter dem Motto „Mehr als Du läufst!“ Der Arbeitskreis „Kirche und Sport“ organisiert den Gottesdienst.

Die Predigt wird von Pfarrer Ulrich Reichard gehalten. Der Dekan aus Weilburg wird mit seinem Laufteam SC Oberlahn am Staffelwettbewerb teilnehmen. Gabriele Braun vom katholischen Kirchenladen Punctum in der Innenstadt und Dr. Peter Noss, Pfarrer für Ökumene und Dialog in der Wetterau, gestalten die Liturgie und werden sich an einer interreligiösen Staffel bzw. am großen Lauf beteiligen. Der Gottesdienst wird vom Posaunenchor der Kirchengemeinde Eschborn musikalisch begleitet.  Im Mittelpunkt des Gottesdienstes wird eine Erzählung aus der biblischen Apostelgeschichte stehen, in der es um die Bewältigung langer Strecken geht.

Arbeitskreis "Kirche und Sport" der EKHN
Pfarrer Dr. Peter Noss
peter.noss@ekhn-net.de

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top