Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Flüchtlinge

Fußball verbindet Flüchtlinge mit Einheimischen

Rike/pixelio.deViele Vereine organisieren bereits Solidaritätsturniere, Kleiderbörsen sowie offene Fußballangebote und tragen so zur Integration der Flüchtlinge bei.Viele Vereine organisieren bereits Solidaritätsturniere, Kleiderbörsen sowie offene Fußballangebote und tragen so zur Integration der Flüchtlinge bei.

Integration durch Fußball - Mit dem Projekt „Willkommen im Fußball“ sollen Flüchtlinge über den Sport einen Weg in die Gesellschaft finden. Auch der Verein FSV Mainz 05 beteiligt sich an der Aktion.

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) will junge Flüchtlinge über den Sport in die deutsche Gesellschaft integrieren. Mit dem 1. FSV Mainz 05, dem Amateurverein FC Ente Bagdad und der Stiftung Juvente Mainz sei in Mainz das erste Willkommensbündnis im Fußball gestartet worden, teilte die DKJS mit. Das Bündnis ermögliche jungen Migranten bis 27 den Einstieg in den organisierten Vereinsfußball und unterstütze so die Integration und das gesellschaftliche Miteinander.

Die Patenschaften für das Programm „Willkommen im Fußball“ sollen nach Albrechts Angaben die 20 Proficlubs der 1. und 2. Bundesliga übernehmen, die wiederum Kontakte zu Amateurvereinen, Bildungsträgern und bürgerschaftlichen Initiativen vor Ort herstellen. Ziel sei es, bis Anfang kommenden Jahres Bündnisse mit allen 20 Vereinen zu schmieden. Mit Eintracht Braunschweig, RB Leipzig, dem VFB Stuttgart und dem 1. FC Nürnberg seien die Verhandlungen so gut wie abgeschlossen, sagte DKJS-Pressesprecherin Anne Albrecht.

Durch „Willkommen im Fußball“ entstehen in Mainz zum Beispiel neue Trainingsgruppen des FC Ente Bagdad, in denen Geflüchtete zusammen mit Einheimischen spielen. Interessierte Spieler können in den regulären Spielbetrieb des Vereins Vitesse Mayence aufgenommen werden. Der 1. FSV Mainz 05 stattet die gemischten Jugend- und Herrenmannschaften mit Trikots aus und lädt zu Stadionbesuchen ein. Die Angebote der „05er Youngsters“, dem Jugendclub von Mainz 05, werden kostenfrei für Geflüchtete geöffnet. Die Stiftung Juvente Mainz betreut geflüchtete Jugendliche und stellt die Verbindung zu den Teams und Vereinen her.

good news
In der Serie „good news“ wirft unsere Redaktion einen Blick auf Projekte, die auch außerhalb der evangelischen Kirche umgesetzt werden. Denn wir finden: Es gibt so viele fantastische Aktionen von bisher unbekannten Heldinnen und Helden des Alltags, die die goldene Regel mit Leben füllen. Die goldene Regel sagt: „Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.“

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Wem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und wem viel anvertraut ist, von dem wird man um so mehr fordern.

Lukas 12, 48

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/ekely

Zurück zur Webseite >

to top