Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Karl-Kübel-Stiftung hilft auf den Philippinen

„Hessen hilft“: Schon 500.000 Euro für Taifunopfer

Karl Kübel StiftungÜberdachung mit ZeltplaneIm Behelfskindergarten von Guiwanon können die Kinder wieder spielen.

Eine halbe Millionen Euro sind nach drei Monaten bei der Spendenaktion „Hessen hilft den Philippinen“ zusammengekommen.

Bildergalerie

Die Grundschulkinder stehen vor ihrer Schule Ein Zelt dient als Unterkunft

Die Aktion hilft den Taifunopfern auf der kleinen Insel Bantayan nordwestlich von Cebu, auf der 80 bis 90 Prozent aller Häuser zerstört wurden. Die Gemeinschaftsinitiative der Hessischen Landesregierung, der Karl Kübel Stiftung, des Verbands Hessischer Zeitungsverleger und Hitradio FFH wird vom Bistum Mainz und den Evangelischen Kirchen in Hessen und Nassau sowie Kurhessen-Waldeck unterstützt. Viele Menschen aus Hessen haben mit ihren Spenden geholfen. Dafür ganz herzlichen Dank!

Auf den Philippinen beginnt der Wiederaufbau

Die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie koordiniert die Hilfsmaßnahmen auf Bantayan. Bereits seit zehn Jahren ist die 100 km² große Insel Projektgebiet der Stiftung. Die ersten, wichtigsten Maßnahmen sind abgeschlossen, die größte Not ist gelindert. Langsam normalisiert sich das Leben der Menschen und es kehrt etwas Alltag ein. Die Kinder gehen wieder zur Schule und in den Behelfskindergarten. Die meisten Menschen leben jedoch immer noch in provisorischen Unterkünften, die sie aus Trümmern selbst gebaut haben. Ende Januar hat nach intensiver Planung der langfristige Wiederaufbau begonnen; die ersten neuen Häuser werden voraussichtlich Ende Februar fertiggestellt. Insgesamt werden mindestens 150 Häuser in traditioneller Bauweise und mit stabileren Materialien als zuvor gebaut. Auch das Gemeindezentrum und der Kindergarten der Gemeinde Guiwanon werden wiederaufgebaut und als Evakuierungszentrum für eventuelle Katastrophen eingerichtet.

Dauerhafte und nachhaltige Lösungen

Zudem geht es darum, die Landwirtschaft wiederherzustellen und den Fischern ihre zerstörten Boote zu ersetzen. Wichtig ist der Karl Kübel Stiftung und ihren Partnern, dass dauerhafte und nachhaltige Lösungen umgesetzt und die besonders stark betroffenen Menschen aktiv in den Prozess einbezogen werden. Aus einem Projektfonds erhalten 150 Familien ein Startkapital für den Aufbau ihrer landwirtschaftlichen Existenzgrundlagen, davon können sie Baumsetzlinge, Saatgut, Werkzeuge und Futtermittel anschaffen. Des Weiteren erhält die Kooperative in Giuwanon neue Fischerboote einschließlich Ausrüstung.

Reise ins Projektgebiet

Ralf Tepel vom Vorstand der Karl Kübel Stiftung erklärt: „Hessen hilft konzentriert sich auf eine kompakte Region, die mit am stärksten vom Taifun betroffen ist und bereits zuvor zu den ärmsten Gegenden der Philippinen zählte. Wir wollen langfristig und nachhaltig helfen. Daher folgt der ersten Nothilfe nun eine zwei- bis dreijährige Phase des Wiederaufbaus von Häusern und der wirtschaftlichen Existenz nach dem Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe." Ende Februar besucht Tepel das Projektgebiet. Er möchte sich ein Bild vom Stand der Hilfsmaßnahmen machen und ist zuversichtlich, die ersten Häuser gemeinsam mit den Familien feierlich einweihen zu können.

Für den langfristigen Wiederaufbau werden noch dringend Spenden benötigt.
Spendenkonto der Karl Kübel Stiftung

Stichwort: Hessen hilft
Sparkasse Bensheim
BLZ 509 500 68
Kontonummer 21 21 101
BIC HELADEF1BEN
IBAN DE94509500680002121101

Die Karl Kübel Stiftung
Die im südhessischen Bensheim ansässige Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie wurde 1972 vom Unternehmer Karl Kübel gegründet, ist überwiegend operativ tätig und stärkt Familien, Eltern und Kinder, indem sie sich für unterstützende gesellschaftliche, bildungs- und familienpolitische Rahmenbedingungen einsetzt; die Projekte folgen dem Prinzip der „Hilfe zur Selbsthilfe“ und sind präventiv und nachhaltig ausgerichtet. Die gemeinnützigen Aktivitäten der Stiftung gliedern sich in drei Bereiche: Bildung, Entwicklungszusammenarbeit und Inlandsarbeit.
Mehr Informationen finden Sie unter www.kkstiftung.de.

Christus spricht: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

Matthäus 25, 40

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/tolga tezcan

Zurück zur Webseite >

to top