Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Zelte für Flüchtlinge

Hilfe für Flüchtlinge in Bensheim

bbiewNotunterkunftNotunterkunft

Die hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen stößt an ihre Kapazitätsgrenzen. Daher ist für Flüchtlinge in Bensheim eine provisorische Unterkunft entstanden. Die Zelte stehen. Am Wochenende werden die ersten Flüchtlinge aufgenommen.

Bildergalerie

Notunterkunft Notunterkunft

Am Berliner Ring gegenüber dem Badesee sind Zelte errichtet worden, in denen bis Ende Oktober maximal 600 Flüchtlinge untergebracht werden. Danach muss das Land Hessen geeignete Unterkünfte zur Verfügung stellen. Mit der befristeten Zeltunterbringung soll Entlastung für die überfüllte hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen geschaffen werden. Dort werden derzeit rund 10.000 Flüchtlinge betreut. Ausgelegt ist die Anlage für 5000.

Für die Bereitstellung der Notunterkunft ist die Stadt Bensheim vom Regierungspräsidium Darmstadt ausdrücklich gelobt worden. Bei einer Informationsveranstaltung wurde bei den Bensheimer Bürgern um Verständnis geworben. Ein Vertreter des Regierungspräsidiums sprach von einer Welle der Hilfsbereitschaft.

Für Menschen, die die Flüchtlinge unterstützen wollen, hat die Stadt Bensheim zwei unterschiedliche Info-Telefone geschaltet:

Unter 06251 – 14330 geht es um Hilfe für die Flüchtlinge in der neuen Notunterkunft.

Unter 06251 – 14162 geht es um Unterstützung für die rund 300 Flüchtlinge, die nicht in der Notunterkunft wohnen, sondern voraussichtlich dauerhaft in Bensheim leben.

Hilfsangebote nimmt auch das Regierungspräsidium Darmstadt entgegen:
Tel.: 06151 – 126001
E-Mail: fluechtlingshilfe-bensheim@rpda.hessen.de

Alles, was dir vor die Hände kommt,
es zu tun mit deiner Kraft, das tu.

(Prediger 9,10)

Prediger 9,10

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/tolga tezcan

Zurück zur Webseite >

to top