Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Fair reisen

Ins „Heilige Land“ reisen – Broschüre gibt wichtige Tipps

Claudiad/istockphoto.comSperranlage in der Nähe von jüdischen Siedlungen im WestjordanlandSperranlage in der Nähe von jüdischen Siedlungen im Westjordanland

Jedes Jahr reisen Christen aus aller Welt nach Israel. Sie wollen sehen, wo Jesus gelebt und gewirkt hat. Die heiligen Stätten liegen aber auch in einer konfliktreichen Region. Brot für die Welt hat daher eine Broschüre zum Reisen und Pilgern ins „Heilige Land“ erstellt.

„Gerade beim Pilgern im ‚Heiligen Land‘ ist es wichtig, sich bewusst zu machen, unter welchen gesellschaftlichen und politischen Bedingungen die Reise stattfindet“, sagt Cornelia Füllkrug-Weitzel. Die Präsidentin von Brot für die Welt beschreibt, dass Ausflugsprogramme und Reiserouten zu christlichen Sehenswürdigkeiten im Nahen Osten vor allem von der israelischen Tourismusbranche bestimmt seien. Fairer Tourismus aber setze auf authentische Begegnungen und die Beteiligung aller. „Auf diese Weise kann er dazu beitragen, Türen und Gesprächswege offen zu halten. Ein Tourismus, der wissentlich oder unwissentlich einseitig gestaltet wird, kann das Gegenteil bewirken: Vorurteile unterstützen, Sprachlosigkeit verstärken und Mauern verfestigen“, sagt sie.

Die neue Broschüre „Kommt und seht!“ soll hierfür Tipps und Orientierungen für fair gestaltete Reisen ins „Heilige Land“ unter Berücksichtigung des Völkerrechts geben. Sie ermutigt Pilgerreisende und Touristen Israel und die palästinensischen Gebiete als ein zusammenhängendes Reiseziel zu betrachten. Tourism Watch hat den Leitfaden zusammen mit der „Gemeinsamen Initiative Humanitäres Völkerrecht Nahost“ von Misereor und Brot für die Welt entwickelt.

Die Autoren der Broschüre haben unter anderem bei fairen Veranstaltern in Deutschland und vor Ort recherchiert. Sie berichten von Nichtregierungsorganisationen, die mit den Menschen in Israel und Gaza arbeiten, sich aber auch im Tourismus um Zusammenarbeit kümmern.

Die Broschüre steht kostenlos im Internet-Shop von Brot für die Welt zum Download zur Verfügung.

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top