Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Corona-Grundsätze 21. März 2022

Krisenstab-Info: Kein Abstand im Gottesdienst mehr - aber verzwickte Maskenregeln

FUNDUS/Peter BongardHygienemaßnahmen in der Corona-PandemieHygienemaßnahmen in der Corona-Pandemie

Hessen und Rheinland-Pfalz lockern behutsam die Coronargeln. Das hat auch Auswirkungen auf die Gottesdienste. Der hessen-nassausiche Krisenstab hat dazu am 21. März 2022 neue Grundsätze veröffentlicht.

Stand 21. März 2022

Nach der Aufhebung der bundesweiten Coronaregeln am 20. März hat der Krisenstab der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am Montag (21. März) neue Grundsätze für Gottesdienste und Veranstaltungen in Gemeinden veröffentlicht. Am 22. März wird ab 18 Uhr auch ein spezielles Webinar dazu angeboten (Details unten)

Zunächst gilt: Rheinland-Pfalz und Hessen haben ihre Regelungen wie angekündigt nochmals um einen Zwischenschritt bis 2. April geändert und dabei erste Lockerungen vorgesehen. 

Hessen

In Hessen bestehen in Gottesdiensten ab sofort keine verbindlichen Abstandsregeln mehr. Bis vorläufig 2. April bleibt aber die 3G-Regelung bestehen. In Gottesdiensten wird die Maske durchgehend getragen. Bei Gottesdiensten im Freien entfällt die Maskenpflicht, wenn feste Plätze eingenommen werden und maximal 500 Menschen teilnehmen. Während des Gesangs soll die Maske getragen werden. Der Krisenstab empfiehlt für Hessen, die Lockerungen in den Gemeinden umzusetzen und insbesondere bei Gottesdiensten die 2G Regel aufzuheben.

Rheinland-Pfalz

Für Gottesdienste entfällt das Abstandsgebot. Gottesdienste können ohne Nachweis gefeiert werden; im Inneren gilt dann durchgehend Maskenpflicht. Bei Gottesdiensten nach 3G und unter 250 Personen entfällt nach den Landesregelungen die Maskenpflicht. Bei Gottesdiensten mit mehr als 250 Personen besteht die Pflicht zur Maske, die am Platz abgenommen werden kann. Der Krisenstab empfiehlt für Rheinland-Pfalz, auch in Gottesdiensten nach 3G die Masken durchgehend zu tragen, insbesondere bei Gottesdiensten mit einer erwartbar hohen Zahl von Teilnehmenden, die ohne Abstand sitzen.

Direkt zur Seite mit den neuen EKHN-Regelungen 

 

In der Konzentration auf das, was ist,
kann sich so etwas wie ein Raum öffnen,
ein Gewahrsam schärfen für die Gegenwart Gottes.

(Carsten Tag)

Carsten Tag

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / rusm

Zurück zur Webseite >

to top