Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Schwule und Lesben

Mit VIDEO: CSD in Darmstadt

Martin ReinelRegenbogenfahne vor der Kirchenverwaltung in DarmstadtRegenbogenfahne vor der Kirchenverwaltung in Darmstadt

Die Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist startklar für den „Christopher-Street-Day“ (CSD) in Darmstadt am Samstag. Vor dem Verwaltungsgebäude am Paulusplatz weht auch dieses Jahr wieder die Regenbogenfahne.

Die Fahne ist das Zeichen der Solidarität mit Menschen ganz unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität. Zum dritten Mal wurde die Flagge auf Initiative des Stabsbereichs Chancengleichheit am EKHN-Verwaltungssitz gehisst.

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften neubewerten

Evangelische Vertreterinnen und Vertreter sind zudem am 19. August ab 15 Uhr auf dem Darmstädter Riegerplatz am Stand der Arbeitsgruppe Homosexuelle und Kirche (HuK) vertreten. Die hessen-nassauische Kirche setzt sich seit Langem für die Gleichstellung homosexueller Menschen ein. Sie wendet sich gegen jede Form der Diskriminierung aufgrund von geschlechtlicher oder sexueller Identität und Orientierung und begrüßt die im Juni vom Bundestag beschlossene „Ehe für alle“. Sie spiegele – so EKHN-Kirchenpräsident Volker Jung – „eine konsequente Weiterentwicklung der Neubewertung gleichgeschlechtlicher Lebenspartnerschaften“ wider.

CSD erinnert an Aufstand von Homosexuellen

Der CSD in Darmstadt gilt deutschlandweit als eine der politischsten Veranstaltungen zum Thema. Der „Christopher-Street-Day“ erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und Menschen mit anderen sexuellen Orientierungen gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street am 28. Juni 1969. Daraus ist eine weltweite Bewegung geworden, im Sommer eine Demonstration für die Rechte von Homosexuellen und Transgender zu veranstalten.

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
wir erfassen kaum, was auf Erden ist,
und begreifen nur schwer,
was wir in Händen haben.
Was aber im Himmel ist, wer hat es erforscht?
Und wer hat deinen Ratschluss erkannt?
Es sei denn, du hast Weisheit gegeben und
deinen heiligen Geist aus der Höhe gesandt.
Amen

(Weisheit 9,16 ff)

to top