Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Fels in der Brandung statt Hamster im Rad

Mitarbeitende aus der Kinder- und Jugendarbeit schöpften aus ihren Kraftquellen

Stephan Da ReTeilnehmer malt ein IkonenbildAuf dem Programm stand auch eine Einführung in die Ikonenmalerei mit praktischen Übungen.

Um Ideen und Strategien zu entwickeln, die Widrigkeiten und Herausforderungen des beruflichen und privaten Alltags zu meistern, hatten sich 14 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit auf den Weg auf die Insel Kreta gemacht.

Die Suche nach den eigenen Quellen, aus denen Menschen leben, nach Unterbrechungen im Alltag und nach mehr Sinn im Leben, ist ein Thema vieler Menschen in der heutigen Zeit und Gesellschaft.

Die Veranstaltung  "Fels in der Brandung statt Hamster im Rad" bot Raum für Methoden, um die Balance zwischen Leben, Leistung und Gesundheit zu halten und um mit der Komplexität des eigenen Lebens (besser) umgehen zu können. Gleichzeitig vermittelte die Tagung, die von Ulla Taplik, Grundsatzreferentin im Fachbereich Kinder und Jugend im Zentrum Bildung der EKHN, und Stephan Da Re, Theologischer Jugendbildungsreferent der EKHN, geleitet wurde, zahlreiche Impulse für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Orthodoxe Akademie von Kreta als idealer Tagungsort

Angeregt durch die Natur und die Umgebung, durch Begegnungen und Dialog, in Einzel- und Gruppenarbeit wurde ein intensives Nachdenken über sich selbst, die Beziehung zu anderen und zu Gott ermöglicht. Dabei erwies sich der Tagungsort, die Orthodoxe Akademie von Kreta in der Ortschaft Kolymbari, als hilfreicher Kooperationspartner.

Die gemeinsame Feier eines orthodoxen Gottesdienstes, eine Einführung in das Ikonenmalen und die Orthodoxie, Tagzeitengebete und geistliche Impulse sowie verschiedene Formen kollegialer Beratung waren ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der Veranstaltung und rundeten diese ab. Die Fachberatungstagung war geprägt durch einführende Impulse, Vorträge, Einzel- und Gruppenarbeiten, Plenumsgespräche und Praxisbeispiele. Unterstützt wurde die inhaltliche Auseinandersetzung durch Tagungsunterlagen, Materialempfehlungen / Literatur sowie Hinweisen auf Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top