Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kultur-Tipp

Poetry-Slam „Mach's Maul auf!“ in Mainz

tupungato/istockphoto.comDie Mainzer Skyline

Mit einem Poetry Slam zur Reformation sollen vier Slamer in Mainz zeigen, wie aktuell Reformation heute ist. Hierfür verarbeiten sie Texte Martin Luthers.

„Tritt fest auf, mach‘s Maul auf, hör bald auf“ – unter diesem Motto veranstaltet das Evangelische Dekanat Mainz einen Poetry Slam am 31. August um 19 Uhr auf dem Mainzer Karmeliterplatz. Vier Künstler treten gegeneinander an und werden ihre Gedanken zu Luthers Texten darbieten.

Das Dekanat betont, dass Martin Luther öffentlich für seine Meinung eingestanden ist und sich „dabei allein der Macht der Worte“ bediente. „Denn der Reformator und Bibelübersetzer hörte ganz genau hin, wie die Leute um ihn herum sprachen und rang in seiner Bibelübersetzung um jedes Wort“, heißt es. Doch der Reformator habe mehr als nur ein paar kluge Redewendungen hinterlassen: „Die Reformation revolutionierte nicht nur die Kirche, sie setzte auch eine umfangreiche gesellschaftliche Entwicklung in Gang. All diese Entwicklungen haben nicht vor 500 Jahren aufgehört zu wirken. Sie haben auch heute noch einen großen Einfluss auf unsere Lebensweise.“

Luthers Gedanken und Texte werden von den Poeten kritisch hinterfragt, satirisch betrachtet, frech beurteilt und in liebevoller Weise inszeniert. Sie zeigen, wie aktuell die Reformation auch nach 500 Jahren noch ist – und dass das Thema mehr als Kirche und Religion umfasst. 

Die Moderation übernimmt der Berliner Ken Yamamoto, der als Texter und Initiator der Mainzer Poetry-Slams im Frankfurter Hof bekannt ist. Der Musiker Peter Bongard begleitet die Vernastaltung mit Variationen von Luthers-Lieder musikalisch. Der Eintritt ist frei.

Beten mit Worten der Bibel:

Gott,
der du alle Dinge durch dein Wort geschaffen
und den Menschen durch deine Weisheit bereitet hast,
Gib mir die Weisheit, die bei dir auf deinem Thron sitzt.
Amen

(Weisheit 9,1 ff)

to top