Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Seelsorge für Ordnungshüter

Polizeipfarrer für Mittelhessen eingeführt

Uta Barnikol-LübeckGruppenbild in der SchloßkirchePfarrer Armin Kistenbrügge (vorne, 3. von links) wurde im Gottesdienst in der Schlosskirche Greifenstein als Polizeiseelsorger eingeführt. Rechts neben ihm Pröpstin Annegret Puttkammer. Verabschiedet als Polizeiseelsorger wurde Pfarrer Horst Daniel (vorne, 2. von links).

Für Mittelhessen gibt es einen neuen Polizeipfarrer: Armin Kistenbrügge hat neben dem Pfarramt in den Kirchengemeinden Greifenstein und Edingen (Lahn-Dill-Kreis) die Polizeiseelsorge übernommen.

Der Pfarrer der rheinischen Landeskirche sei am 8. März in Greifenstein mit einem Viertel seines Dienstauftrags in diesen Dienst vom Superintendenten des Kirchenkreises Braunfels, Roland Rust, eingeführt worden, sagte der Leitende hessen-nassauische Polizeipfarrer Wolfgang Hinz am Montag in Frankfurt am Main dem Evangelischen Pressedienst (epd). Kistenbrügge sei in Kooperation mit der hessen-nassauischen Landeskirche für das Polizeipräsidium Mittelhessen ohne die Polizeidirektion Marburg zuständig.

Kistenbrügge löst Pfarrer Horst Daniel (Lützellinden) nach neun Jahren in dieser Funktion ab. Die Polizeiseelsorger beraten Polizisten, wenn sie Unglücke erlebt haben, geben Seminare zum Umgang mit seelischen Belastungen, Tod und Trauer, und versichern den Ordnungshütern den Beistand der Kirchen. Die verschärfte Sicherheitslage nach den Terroranschlägen des vergangenen Jahres habe eine größere Anspannung der Polizisten und höhere Einsatzzahlen zur Folge, sagte Polizeipfarrer Hinz. Dies komme auch in Seelsorgegesprächen zum Ausdruck.

Die EKHN hat drei Polizeipfarrer für ihr Kirchengebiet beauftragt. Der mittelhessische Polizeipfarrer wird von den Kirchenkreisen der rheinischen Exklave Wetzlar und Braunfels ernannt. Gleichzeitig mit der Einführung von Pfarrer Kistenbrügge führte die Pröpstin für Nord-Nassau, Annegret Puttkammer, die zwölf Mitglieder des Beirats des EKHN-Polizeipfarramts in ihren ehrenamtlichen Dienst auf sechs Jahre ein. Die Polizistinnen und Polizisten beraten die Polizeipfarrer und geben eine Empfehlung für deren Wahl ab.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top