Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung würdigt Professor Dr. Karl Heinrich Schäfer

Präses Schäfer gibt Leitungsamt ab

Der Präses der Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Professor Dr. Karl Heinrich Schäfer, tritt bei den Wahlen zur 11. Kirchensynode der EKHN nicht mehr an und gibt damit das hohe Leitungsamt des Präses der Kirchensynode, das er seit 1994 inne hat, ab.

Bereits seit 1992 gehört er dem Kirchensynodalvorstand an. Eine Nachfolgeregelung wird die Landessynode am 27. Mai in Frankfurt treffen.

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung würdigt Präses Schäfer als eine „wichtige Persönlichkeit der EKHN“. Deren Geschichte habe er in seinen 18 Amtsjahren maßgeblich mitgestaltet. Dabei habe Schäfer großes Gespür und Geschick für diese komplexe Leitungsaufgabe gezeigt. Er habe „seine Kompetenz als hochkarätiger Jurist und Kenner demokratischer und administrativer Strukturen mit überaus großem Engagement in die EKHN eingebracht“. Jung erinnerte daran, dass Schäfers dreimalige Amtzeit eine Phase großer Umbrüche und Reformvorhaben in der EKHN umfasse. Jung zeigte sich überzeugt, dass die in dieser Zeit unter seiner Leitung gefassten Entscheidungen die Eigenart der EKHN noch Jahrzehnte lang prägen werden.

Zur Person:

Prof. Dr. Karl Heinrich Schäfer, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, wurde am 08. September 1947 in Lich (Oberhessen) geboren.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Gießen und Heidelberg arbeitete er zwei Jahre lang als Richter und anschließend als Leiter der Justizvollzugsanstalten Schwalmstadt und Butzbach. Von 1977 bis Anfang 2002 war der promovierte Jurist in der Abteilung Justizvollzug im Hessischen Ministerium der Justiz in Wiesbaden tätig, zuletzt als leitender Ministerialrat und stellvertretender Abteilungsleiter. Seit Februar 2002 ist er Mitglied des Hessischen Rechnungshofs in Darmstadt.

Karl Heinrich Schäfer ist Mitglied des Großen Konvents der Evangelischen Akademie Arnoldshain und war dort 15 Jahre lang Vorsitzender des Arbeitskreises Justizvollzug und Straffälligenhilfe. Im April 1994 trat er das Amt als Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau an, hier setzt sich Schäfer vor allem für die Förderung und Stärkung des Ehrenamts ein und wirkt im Bereich von strukturellen Entscheidungen mit.

Karl Heinrich Schäfer ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen. Er lebt mit seiner Familie in Wiesbaden-Naurod.

 

gez. Pfarrer Dr. R. Töpelmann

Jeder Mensch braucht einen Hoffnungsschrank,
in dem wir die Erfahrungen
von Befreiung sammeln.

to top