Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Reformationstag in Wiesbaden

Erfolgs-Produzent Nico Hofmann bei zentraler Reformationsfeier

Jörn von LutzauMartin Luther in WormsMartin Luther in Worms

Evangelische Kirche thematisiert „Politik und Reformation“ beim zentralen Fest zum Reformationstag am 31. Oktober um 18 Uhr in der Lutherkirche Wiesbaden. Die Veranstaltung ist öffentlich und Gäste herzlich eingeladen.

Ufa Fiction GmbHRegisseur und Produzent Nico HofmannRegisseur und Produzent Nico Hofmann

Darmstadt / Wiesbaden, 25. Oktober 2013. Zu ihrer zentralen Reformationsfeier lädt die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) am 31. Oktober nach Wiesbaden ein. In der Lutherkirche (Satoriusstraße) wird ab 18 Uhr bei dem Festakt der Regisseur und Produzent Nico Hofmann als Gastredner erwartet. Zum Auftakt des neuen evangelischen Themenjahres „Reformation und Politik“ wird er über „Deutsche Geschichte - deutsche Identität. Zur Rolle der Medien bei der Suche nach einer neuen Wahrhaftigkeit“ sprechen. Zuletzt war Hofmann verantwortlich für aufsehenerregende Fernsehproduktionen, in der große politische Ereignisse aufgearbeitet wurden. Er produzierte unter anderem den Dreiteiler „Unsere Mütter,  Unsere Väter“ über die Zeit des Zweiten Weltkrieges oder die Verfilmung des Erfolgsromans „Der Turm“, der sich mit der Geschichte der DDR auseinandersetzt. Der Abend beginnt mit einem Gottesdienst.

Die Predigt hält der Kirchenpräsident der EKHN, Dr. Volker Jung. Er wird dabei Worte aus dem Buch des Propheten Micha zum Ausgangspunkt seiner Überlegungen machen. Daneben gestalten unter anderem der Propst für Süd-Nassau Dr. Sigurd Rink, Pfarrerin Ursula Kuhn und Kirchenvorstandsmitglied Sabine Bensberg den Gottesdienst mit. Mitwirken wird darüber hinaus der bisherige katholische Stadtdekan Wiesbadens Wolfgang Rösch, der vor wenigen Tagen zum Generalvikar des Bistums Limburg ernannt wurde. Zu hören ist der Bachchor und das Bachorchester Wiesbaden unter Leitung von Jörg Endebrock.

Zum Referenten

Nico Hofmann erhielt unter anderem sechs Mal den Deutschen Fernsehpreis. Der 1959 in Heidelberg geborene Filmemacher ist zweimaliger Gewinner des BAMBI sowie der Goldenen Kamera. Für seine künstlerischen Leistungen wurde er darüber hinaus zweimal mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2009 erhielt er  die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg. In diesem Jahr wurde er zudem mit dem Eyes & Ears Excellence Award ausgezeichnet. Hofmann wurde zuletzt außerdem zum neuen Intendanten der Wormser Nibelungen-Festspiele berufen. Seit 1995 lehrt er auch als Professor am Fachbereich „Szenischer Film“ an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, den er selbst mit aufbaute.

Zur Veranstaltung

Am 31. Oktober erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch Martin Luther und die Gründung der evangelischen Kirche vor fast 500 Jahren. Zum 19. Mal veranstaltet die EKHN einen Festakt am Reformationstag. Bei der Feier blickt eine bekannte Persönlichkeit mit ihrer besonderen Sicht auf das protestantische Profil in der Gesellschaft. Bislang zählten unter anderem der frühere DDR-Ministerpräsident Lothar de Mazière, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich oder die ZDF-Journalistin Gundula Gause zu den Referenten.

 

Gott erweist seine Liebe zu uns darin,
dass Christus für uns gestorben ist,
als wir noch Sünder waren.

Römer 5, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages_saemilee

Zurück zur Webseite >

to top