Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Musik

Rund 100 Veranstaltungen bei bundesweitem Orgeltag (mit Video)

Furtseff/gettyimagesSeit 2017 sind Orgelmusik und Orgelbau immaterielles Kulturgut der UNESCO.

Sie kann fröhlich, sie kann traurig - die Orgel ist für viele Kirchen ihr persönliches kleines Orchester. Am 8. September rückt die Königin der Instrumente in den Mittelpunkt.

Rund 100 Veranstaltungen sind bundesweit am neunten Deutschen Orgeltag am Sonntag, 8. September, in Kirchen und Konzertsälen geplant. Bei der Aktion könnten Interessierte die Pfeifenorgel als „das aufwendigste, größte und faszinierendste Musikinstrument kennenlernen und erleben“, sagte Christoph Keggenhoff, der Vorsitzende der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands. Die Vereinigung wirbt mit dem Orgeltag für die „Königin der Musik“ und den Erhalt der Orgelkultur.

Alle Veranstaltungen auf orgeltag.de

Am Orgeltag könnten sich die Menschen dem traditionsreichen Instrument bei vielen niederschwelligen Angeboten annähern, sagte Keggenhoff. Geplant sind etwa Konzerte sowie Orgelradtouren und -spaziergänge. Zudem erklären Orgelbauer bei Werkstattbesichtigungen ihre Kunst. Rund 50.000 Orgeln gibt es in Deutschland, die meisten stehen in Kirchen.

In der Pfalz und Saarpfalz gibt es nur zwei katholische Veranstalter in Böhl-Iggelheim und in Bobenthal. In den vergangenen Jahren beteiligten sich auch protestantische Kirchengemeinden. Rund 300 Orgelsachverständige gibt es in Kirchen und staatlichen Denkmalschutzbehörden, 2021 feiert deren Vereinigung ihr 50-jähriges Bestehen. Seit 2017 sind die Orgelmusik und der Orgelbau immaterielles Kulturgut der Unesco, der Bildungsorganisation der Vereinten Nationen.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Dies Gebot haben wir von ihm,
daß, wer Gott liebt, daß der auch seinen Bruder liebe.

1. Johannes 4, 21

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages/issalina

Zurück zur Webseite >

to top