Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kreativität & Kirchenkunst

Verschollene Freske inspiriert zu Kunst-Wettbewerb für Hessentag

Bildquelle: Becker-von WolffFresken in HaigerDer mittelalterliche Passions-Bilderzyklus mit einem neuen Auferstehungsmotiv vollendet werden

Die großen Geschichten des Glaubens wurden schon früh durch Wandmalereien anschaulich gestaltet. Eine Leerstelle im mittelalterlichen Fresken-Zyklus in der Evangelischen Stadtkirche Haiger soll jetzt durch einen Kunstwettbewerb ausgefüllt werden. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2022.

Bildergalerie

Kunstwettbewerb in Haiger Fresken Parviz Mir-Ali

Update 19. Januar 2022
Der Hessentag in Haiger 2022 wurde abgesagt. Welche Folgen die Absage des Landesfestes für den Fresken-Wettbewerb haben wird, ist noch nicht sicher. Gegenwärtig wird überlegt, ob Teile des geplanten kirchlichen Programms durchgeführt werden können. Die Entscheidung soll bis Ende Januar 2022 fallen.

Bilder ziehen Aufmerksamkeit auf sich, erzeugen Emotionen. Deshalb haben Wandmalereien schon zur Zeit der frühen Christen in Rom den Menschen biblische Geschichten anschaulich vermittelt. Ursprünglich war auch das Innere der Evangelischen Stadtkirche Haiger farbig ausgemalt. Im Chorraum hinter dem Altar ziehen mittelalterliches Fresken die Blicke auf sich, die einen farbenprächtigen Bilderzyklus zur Passionsgeschichte Jesu zeigen. Doch das letzte Motiv in dieser Reihe fehlt. Vermutlich hatte es die Auferstehung Jesu gezeigt, ist aber nicht mehr rekonstruierbar – wohl, weil darunter lange Zeit ein rußender Ofen stand. Die Wandfläche soll aber nicht mehr leer bleiben.

Kunstwettbewerb ausgerufen

Jetzt schreibt die „Stiftung Evangelische Stadtkirche“ im Vorfeld zum Hessentag in Haiger 2022 einen Kunstwettbewerb aus und lädt semiprofessionelle und professionelle Künstlerinnen und Künstler ein, die „Geschichte“ im Altarraum der fast 1000 Jahre alten Kirche erneut zu vollenden. Der Vorsitzende des Kirchenvorstands Sascha Schwunk und Fabian Vogt vom Planungsteam des evangelischen Auftritts zum Hessentag Haiger hoffen im Februar 2022 erste Skizzen von interessierten Künstlerinnen und Künstlern in den Händen halten zu können. 

Kunstwettbewerb zur Vollendung des Passionszyklus

  • Einsendeschluss: 28. Februar 2022,
  • Bild-Format: 2 Meter mal 70 Zentimeter,
  • einreichen: Entwürfe (mind. DinA2) oder fertige Bilder,
  • Motiv-Vorgaben: Das Kunstwerk soll sich harmonisch in die vorhandene Bildwelt des Zyklus einfügen, es darf die Motivik aber modern weiterentwickeln. Das neue Bild soll einen stimmigen Abschluss der Geschichte von Kreuzigung und Auferstehung Jesu zeigen.
  • Preis: 5000 Euro (+ je 500 Euro für die Plätze 2-5),
  • Vorauswahl: Eine Jury wählt fünf Entwürfe aus,
  • Präsentation der fünf Entwürfe beim Hessentags im Juni 2022.
  • Gewinnerbild: Besucherinnen und Besucher stimmen während des Hessentags ab, welches Bild in der Kirche angebracht wird.
  • Verleihung: Nach dem Hessentag 2022,
  • Integration in den Fresken-Zyklus:  Das neue Bild wird nicht als Freske auf die Wand der Kirche gemalt, sondern aus Denkmalschutzgründen aufgesetzt.
  • Rechte: Prämierte Einsendungen gehen in den Besitz der Stiftung Stadtkirche und der Kirchengemeinde Haiger über. 
  • Adresse:
    Stadt Haiger
    Z. Hd. Andreas Rompf
    Marktplatz 7
    35708 Haiger
    Telefon:+49 2773 811 177
    E-Mail:andreas.rompf@haiger.de

Mehr über den Passionszyklus

Ursprünglich wurde der meisterhafte Passionszyklus um das Jahr 1490 im Chorraum der Haigerer Stadtkirche angebracht. Später war er mehrere Jahrhunderte lange übertüncht, bevor er Anfang des 20. Jahrhunderts wiederentdeckt wurde. Seither stellen sich viele Menschen in Haiger die Frage: „Wie hat es wohl ausgesehen:  das 16. Bild?“ Der Wettbewerb könnte eine verheißungsvolle Antwort liefern.

Hessentag: Lichtkünstler will Fresken multimedial zum Leben erwecken

Da der Bilder-Wettbewerb in das Programm der Kirchen und Gemeinden zum Hessentag 2022 eingebettet ist, das unter dem Motto „Losleben!“ steht, sollen die Fresken während des großen Volksfestes, das vom 10. bis 19. Juni 2022 stattfinden soll, mit einer Multi-Media-Inszenierung zum Leben erweckt werden.  „Zum Hessentag in Haiger werden wir die berühmten, 500 Jahre alten Fresken der Stadtkirche digital zum Leben erwecken und zeigen, dass die Geschichten, die sie erzählen, von zeitloser Schönheit und Relevanz sind“, sagt Fabian Vogt vom Planungsteam des Evangelischen Auftritts zum Hessentag in Haiger. Lichtkünstler Parviz Mir-Ali aus Frankfurt wird die Fresken in der Stadtkirche Haiger mit einer Lichtprojektion zum Leben erwecken. „Wir freuen uns sehr, dass wir für die Umsetzung unserer Inszenierung den Frankfurter Künstler Parviz Mir-Ali gewinnen konnten, der 2022 auch für die Großprojektionen bei den Bad Hersfelder Festspielen verantwortlich ist“, sagt Fabian Vogt vom Planungsteam des Evangelischen Auftritts zum Hessentag Haiger. „Bei den vergangenen Hessentagen waren die Multimedia-Inszenierungen von Evangelischer Kirche und Diakonie immer ein Highlight. Allein die Feuer-Show in Bad Hersfeld haben rund 100.000 Menschen erlebt und gefeiert.“

Programm mit Kabarett, Konzerten, Kindermusical, Zauberei

Neben der Inszenierung in der Evangelischen Stadtkirche präsentieren die Kirchen und christlichen Gemeinden zum Hessentag in Haiger erstmals gemeinsam ein vielfältiges Programm mit Kabarett, Konzerten, Kindermusical, Zauberei und vielem mehr. „Nicht erst seit der Corona-Pandemie haben viele Menschen die Sehnsucht, endlich wieder ‚losleben‘ zu können. Darum ist ‚Losleben!‘ das Motto für den gemeinsamen Auftritt aller Kirchen und Gemeinden auf dem Hessentag in Haiger. Wir machen Mut und Lust zu fragen, wie das gehen könnte … und warum es dafür auch Glauben braucht“, erläutert Pfarrer Fabian Vogt das Motto des gemeinsamen Auftritts.

mehr über den Hessentag

Religion ist das,
was uns unbedingt angeht.

(Paul Johannes Tillich)

to top