Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Leben im Rollstuhl

Video-Porträt: Florian Sitzmann sitzt seit 25 Jahren im Rollstuhl

Jörn von LutzauZum Spazierengehen tauscht Florian Sitzmann seinen Rollstuhl regelmäßig gegen ein Segway aus.

Florian Sitzmann hat bei einem Motorradunfall als Jugendlicher beide Beine verloren. Plötzlich war er behindert. Mit viel Kraft und Humor meistert er aber sein Leben.

Florian Sitzmann mag alles, was mindestens zwei Räder hat: Autos, Motorräder, Segways und auch seinen Rollstuhl. Vor 25 Jahren hat er bei einem Motorradunfall beide Beine verloren. Plötzlich behindert – heute sagt er, es sei seine „Bestimmung“ gewesen. Mittlerweile ist er 40 Jahre alt, fährt einen Sportwagen und ist Familienvater – Er genießt das Leben also in vollen Zügen!

Nach 25 Jahren im Rollstuhl trifft er aber auch immer noch Menschen, die ihm gegenüber unsicher sind. „Einer hat mich mal gefragt: ‚Wie soll ich Sie denn jetzt behandeln?‘“ Für Sitzmann unbegreiflich. Zuhause zeigt „der Sitzmann“, wie er sich selbst gerne nennt, sein absolut normalstes Leben.

Hier geht's zum Video auf Youtube: Florian Sitzmann - Der Sitzmann

Aktuelles zur Inklusion

Angebote von EKHN und Diakonie für Menschen mit Behinderung

[Wiebke Heß]

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top