Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Staatsbürgerschaft

Weniger Einbürgerungen im Jahr 2013 in Hessen

Astrid860/istockphoto.com

Die meisten neuen Deutschen in Hessen waren vorher Türken. Insgesamt ist die Zahl der Einbürgerungen im Jahr 2013 zurückgegangen.

Im Jahr 2013 haben in Hessen gut 13.500 Personen durch Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten. Das waren rund 1.000 oder sieben Prozent weniger als 2012, wie das Hessische Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Mit knapp 3.600 Eingebürgerten stellten die Personen mit türkischer Staatsangehörigkeit die größte Gruppe. Es folgten Personen aus Marokko und Afghanistan (jeweils rund 700) sowie aus dem Iran (knapp 400) und Pakistan (gut 300).

Seit der Reform des Staatsangehörigkeitsrechts im Jahr 2000 werden nach Angaben des Statistischen Landesamts jährlich zwischen 20.400 (2000) und 12.600 (2009) Personen eingebürgert. Im vergangenen Jahr stammten 2.800 Personen aus Ländern der Europäischen Union, darunter 600 aus Polen, 400 aus Italien und jeweils rund 300 aus Griechenland, Kroatien und Rumänien. Aus der Ukraine und aus Serbien kamen jeweils rund 500 Personen. Die Hälfte der Eingebürgerten behielt neben der neu erworbenen deutschen die bisherige Staatsangehörigkeit bei.

65 Prozent oder 8.800 der Eingebürgerten waren jünger als 35 Jahre, 21 Prozent befanden sich im Alter zwischen 35 und 45 Jahren und zehn Prozent waren zwischen 45 und 60 Jahre alt. Demgegenüber lag der Anteil der über 60-Jährigen bei lediglich vier Prozent. Rund 65 Prozent der Eingebürgerten (8.700) hielten sich seit acht bis unter 20 Jahren in Deutschland auf. 21 Prozent (2.900) lebten bereits 20 Jahre oder länger in Deutschland und gut 14 Prozent (1.900) erhielten die Einbürgerungsurkunde bereits bei einer Aufenthaltsdauer von weniger als acht Jahren.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge,
sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.

Epheser 2,19

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages /nottomanv1

Zurück zur Webseite >

to top