Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

ACK-Tagung

Wie viel Religion verträgt eine säkulare Gesellschaft?

Dontworry/wikimedia CC BY-SA 3.0Die Frankfurter Matthäuskirche inmitten von HochhäusernDie Frankfurter Matthäuskirche umgeben von der Hochfinanz - ein Sinnbild für die Rolle der Kirchen in einer säkularen Gesellschaft?

Der öffentliche Anspruch der Religionen wird hierzulande immer öfter in Frage gestellt, die Kirchen verlieren an Glaubwürdigkeit. Es mehren sich die Stimmen, die Religion ganz in den Bereich des Privaten verdrängen möchten. Vertreter aus Kirche und Politik diskutieren auf einer Tagung in Mainz, wie die Kirchen dieser Situation begegnen.

Foto: Dontworry, Matthaeuskirche-ffm001, CC BY-SA 3.0

Treten die Kirchen den Rückzug an, „entweltlichen“ sie sich und konzentrieren sich nur noch auf die religiösen Bedürfnisse des Einzelnen? Oder fordert die Botschaft des Evangeliums nicht gerade dazu heraus, sich in Fragen des gesellschaftlichen Lebens einzumischen und die Stimme zu erheben? Wie viel Religion verträgt eine säkulare Gesellschaft? Wie viel Religion braucht sie?

Chancen und Grenzen kirchlichen Engagements in einer säkularen und pluralen Gesellschaft

Auf einer Tagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) am 27. und 28. April 2018 in Mainz wird die Rolle der Kirchen in unserer Gesellschaft kritisch aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Aktuelle Entwicklungen sollen wahrgenommen, Erwartungen in Gesellschaft und Politik mit dem Anspruch der Kirchen, die Gesellschaft mitzugestalten, ins Gespräch gebracht werden. Auch die theologische und geistliche Reflexion der gegenwärtigen Entwicklungen steht auf dem Programm. Im Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Gesellschaft soll ausgelotet werden, wie die Rolle der Kirchen in einer säkularen und pluralen Gesellschaft künftig beschrieben und gestaltet werden kann. 

Es diskutieren und referieren u.a.:

Bundestagspräsident a.D. Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender  der Konrad Adenauer-Stiftung (Bochum)

Pfarrer Ulrich Lilje, Präsident des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung (Berlin)  

Prof. Dr. Magnus Striet, Professor für Fundamentaltheologie und Philosophische Anthropologie (Freiburg)

Pastor Michael Noss, Präsident des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Berlin)

Dr. Peter Tauber MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung (Berlin)

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Vorsitzender der ACK in Deutschland (Speyer)

Dr. Thomas Lawo, Internationale Partnerschaft für Religion und Entwicklung, GIZ (Bonn)

„Aus dem Glauben Gesellschaft gestalten?”
Akademietagung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK)
am 27. und 28. April 2018 in Mainz, Haus am Dom
Anmeldung bis zum 23. April 2018
Flyer und Anmeldeformular

 

 

Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt;
und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

to top