Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Adventliche Lesung und Musik bei Kerzenlicht

Kurs-Nr.: , 04.12.2022, Heusenstamm

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 04. 12. 2022 18:30 – 21:00 Uhr

Ort Evangelische Gustav-Adolf-Kirche Heusenstamm, Frankfurter Straße 80, 63150 Heusenstamm

Kosten

Links

Lesung Musik Kirchenjahr Advent

Der Heimatlose Gedichtsverein im Heimat- und Geschichtsverein wird am 2. Adventssontag, 4. Dezember, ab 18:30 Uhr in der Evangelischen Kirche Heusenstamm Texte und Gedichte vortragen. Zitiert werden unter anderem Autoren wie Rainer Maria Rilke, Georg Trakl, Joachim Ringelnatz, der Prophet Jesaja, Marietta Slomka und James Krüss. Die Vortragenden sind Gertrude Sietzy, Dr. Roland Krebs und Claudia Bechthold. An der Erarbeitung des Programms beteiligt war zudem Rudolf Fauerbach.

Daneben tritt auch das Duo Peter Wolf und Christoph von Erffa auf. Peter Wolf war viele Jahre Solocellist des hr-Sinfonieorchesters und wirkte im Álvarez-Klavierquartett mit. Christoph von Erffa spielte in verschiedenen kammermusikalischen Formationen mit Schwerpunkten sowohl in zeitgenössischer als auch in barocker Musik. Beide kennen sich seit gemeinsamer Studienzeit bei Gerhard Mantel an der Frankfurter Musikhochschule und waren viele gemeinsame Jahre Dozenten an der Akademie für Tonkunst Darmstadt. Nach ihrer Pensionierung im Jahr 2020 fanden sie sich zum Duospiel zusammen und konnten sich während der Covid-Zeit ein beträchtliches Repertoire erarbeiten.

Ihr Programm beginnt mit einer Suite des Holländers Jacob Klein am Beginn des 18. Jahrhunderts und reicht mit der 1971 komponierten Sonate für zwei Violoncelli von Boris Blacher in die jüngere Vergangenheit. Dazwischen liegen Werke des Cellisten Clemens Dall‘Abaco (1710 – 1805) und das 1812 veröffentlichte Duo op. 6 von Anton Kraft. Kraft war Cellist und Kompositionsschüler Joseph Haydns und reicht mit diesem stark dialogischen Werk ebenso wie mit op. 5, das das Duo im letzten Jahr in diesem Rahmen spielte, stilistisch in die Frühromantik hinein. Die Romantik wird dann mit einem charmanten Werk Jacques Offenbachs von 1847 vollends erreicht.

Details

Veranst. Evangelische Kirchengemeinde Heusenstamm, Heimat- und Geschichtsverein Heusenstamm

Telefon 061042464

Telefax Langtitel

E-Mail kirchengemeinde.heusenstamm@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Tu, was zu tun kannst.
Und dann ist gut, denn mehr geht nicht.
Alles weitere kann ich in die Hände Gottes legen
und darauf vertrauen, dass er es wohl gut mit mir meint.
(Carsten Tag zu Prediger 9,10)

to top