Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Antiziganismus - Fachtag 06131 28744-11

Kurs-Nr.: 06131 28744-11, 30.01.2020, Marburg

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 30. 01. 2020 9:30 – 16:30 Uhr

Ort Religionspädagogisches Institut (RPI) der EKKW und EKHN
Regionalstelle Marburg, Rudolf-Bultmann-Straße 4, 35039 Marburg

Kosten

Links Veranstaltungsflyer

ZGV EKHN-Mitteilungen

Antiziganismus - Herausforderung für Schule und Gemeinde

Angehörige der Minderheit Sinti und Roma leben bereits seit über 600 Jahren im deutschsprachigen Raum. Unter der diskriminierenden Fremdbezeichnung „Zigeuner“ sind sie über viele Jahrhunderte an den Rand der Gesellschaft gedrängt und verfolgt worden, bis hin zum Völkermord an ca. 500 000 Menschen im Nationalsozialismus. Auch nach dem Ende des zweiten Weltkriegs endete die Ausgrenzung nicht.
Heute sind Sinti und Roma in der Bundesrepublik eine anerkannte nationale Minderheit. Sie stehen unter besonderem staatlichen Schutz. Gleichwohl werden Sinti und Roma in unserer Gesellschaft weiterhin diskriminiert und benachteiligt.
Der Studientag geht einerseits der Frage des Antiziganismus nach, der Entstehung und Entwicklung der „Zigeunerbilder“ und ihre Funktionen und Auswirkungen. Andererseits nehmen wir praktische Überlegungen für Schule und Gemeinde in den Blick und machen pädagogische Vermittlungsangebote.

Die Zielgruppen des Fachtags sind Religionslehrer*innen, Gemeindepfarrer*innen, Schulseelsorger*innen, Bildungsbeauftrage,Berater*innen im Themenfeld und weitere Interessierte.

Die Veranstaltung ist nach dem Hessischen Lehrerbildungsgesetz akkreditiert.

Teilnahmebeitrag: 12 Euro
Anmeldung bitte bis 20. Januar 2020 unter: info@rpi-ekkw-ekhn.de.


Anfahrtsbeschreibung unter: www.rpi-ekkw-ekhn.de/home/rpi-orte/marburg/kontakt/

Leitungsteam des Fachtags:
Malte Clausen, Verband Deutscher Sinti und Roma – Landesverband Hessen 
Frank Appel und Doris Peschke, Diakonie Hessen
Dr. Gerhard Neumann und Dr. Anke Kaloudis, Religionspädagogisches Institut der EKKW und EKHN
Matthias Blöser, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN

Details

Veranst. Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung

Telefon 06131 28744-0

Telefax Langtitel 06131 28744-11

E-Mail info@zgv.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wir müssen alle offenbar werden vor dem Richterstuhl Christi.

to top