Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Beethoven und Bruckner in der Katharinenkirche

Kurs-Nr.: , 21.06.2020, Oppenheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 21. 06. 2020 19:00 – 21:00 Uhr

Ort Katharinenkirche, Katharinenstraße 1, 55276 Oppenheim

Kosten Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 25 Euro, ermäßigt 20 Euro, im Vorverkauf 23 Euro bzw. 18 Euro ermäßigt.

Links katharinen-kirche.ekhn.de

Musik Dekanat Ingelheim-Oppenheim

B. EßlingKatharinenkirche innen

In diesem Jahr begeht die Musikwelt den 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Auch in der Oppenheimer Katharinenkirche wird der große Komponist gewürdigt, wenn am Sonntag, dem 21. Juni, um 19 Uhr, seine 6. Sinfonie, die „Pastorale“, in einem sinfonischen Chorkonzert erklingt. An die Seite des „empfindsamen Titan“ Beethoven tritt an diesem Abend der große romantische Symphoniker Anton Bruckner mit der Messe in d-Moll für Chor und Orchester.

Hinter der in den Jahren 1807/08 entstandenen, in der Wiener sinfonischen Tradition stehenden „Pastorale“ (=„Hirtensinfonie“) verbirgt sich als Programmkomposition eine musikalische Naturbetrachtung. Beethoven hat hier die Eindrücke eines Stadtmenschen auf dem Lande in Musik gefasst. Jeder der fünf Sätze der Sinfonie beschreibt eine andere Situation, zusammen fügen sie sich zu einem anschaulichen Gesamtwerk. So ahmt die Musik mit den Mitteln eines Sinfonieorchesters Vogelrufe, die Schritte des Wanderers, das Plätschern eines Baches und ein Gewitter nach, dies jedoch stets mit dem Anspruch: „mehr Ausdruck der Empfindung als Malerei“, wie Beethoven dem Titel seiner Sinfonie auf der gedruckten Partitur beigab.

Auch Anton Bruckner lebte und wirkte viele Jahre in Wien und steht als Komponist in dessen klassischer Tradition. Die gewaltige Messe in d-Moll für Soli, vierstimmigen gemischten Chor, Orchester und Orgel gehört jedoch bereits in die Linzer Zeit des Musikers. Eine erste Fassung entstand 1864, wurde aber, wie für Bruckner typisch, in späteren Jahren noch zweimal überarbeitet. Ursprünglich für den Gottesdienst komponiert, erklang das groß angelegte geistliche Werk jedoch immer auch in konzertanten Aufführungen.

In Oppenheim ergänzen sich Beethovens Sinfonie und Bruckners Messe musikalisch zu einem für einen Frühsommerabend passenden, vorwiegend heiteren Programm. Die Interpreten des Abends sind die schon seit vielen Jahren der Katharinenkirche verbundene „Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach“, das Solistenensemble „BAROCK VOKAL“ der Mainzer Musikhochschule und die Kantorei St. Katharinen. Die Gesamtleitung obliegt Propsteikantor Ralf Bibiella.

Tickets

Details

Veranst. Evangelische Kirchengemeinde Oppenheim

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail stadtkirche.oppenheim@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Die wirklichen Beziehungen zwischen Menschen
sind immer ein Angewiesensein,
ein Einander-Brauchen.

(Dorothee Sölle)

to top