Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Betriebsbesuche - Wir machen Türen auf! 06131 28744-11

Kurs-Nr.: 06131 28744-11, 21.08.2020, Ingelheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 21. 08. 2020 14:00 – 16:00 Uhr

Ort Obstbaubetrieb Gottschalk, Binger Straße 53, 55218 Ingelheim

Kosten Kostenlos

Links Veranstaltungsflyer

ZGV EKHN-Mitteilungen Treffen

Wir machen Türen auf

Ernährung 
Gesund   Bio   Vegan   Regional   Fair Trade

Immer mehr Menschen möchten ihren Konsum ökologisch und nachhaltig gestalten. Gesunde Ernährung ist in aller Munde. Inzwischen gibt es vielfältige Angebote, die in puncto Ernährung vieles bedienen: Ob Vegetarisch, Vegan,  Regional oder Fair Trade bzw. Bio. Dies zu erkennen ist im Alltag oft schwierig. Und auch die Anbieter müssen mit ihren Produkten den vielfältigen Markt bedienen. 

Wie setzen insbesondere kleinere Betriebe dies um? Mit welchen Ideen und Strategien begegnen sie den neuen Herausforderungen einer nachhaltigen, ökologischen Landwirtschaft oder Produktion? Wie sind die Arbeitsbedingungen im Betrieb?
Dazu werden 2020 Betriebe aufgesucht, die sich in unserer Region einen Namen gemacht haben.

Obstbaubetrieb Gottschalk 


Der Obstbaubetrieb Gottschalk bewirtschaftet 20 Hektar Land  in und um Ingelheim.
Das Obst des Familienbetriebs wird seit über 40 Jahren durch Direktvermarktung und in umliegenden regionalbedachten Geschäften vertrieben. Hauptkultur im Anbau ist der Apfel, zudem Birnen, Quitten, Stein- und Beerenobst. Ergänzt wird das Angebot durch viele regionale und überregionale Produkte.
2011 wurde der Betrieb um eine Lohnversaftung (Mosterei) erweitert.
Die naturtrüben Säfte werden in der „Bag-in-Box“-Verpackung für den eigenen Hofladen, private Klein-Kunden sowie für Hofläden von Kollegen abgefüllt. Jeder bekommt den Saft von seinem eigenen Obst!
Eine Hackschnitzel-Heizung versorgt CO2-neutral die Saftproduktion sowie die Betriebsgebäude mit erneuerbarer Energie.
Über die Hälfte des benötigten Strombedarfs, hauptsächlich der Kühlung von Obst geschuldet, wird durch eine eigene Photovoltaikanlage erzeugt.

Details

Veranst. Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung

Telefon 06131 28744-45

Telefax Langtitel 06131 28744-11

E-Mail h.miehe@zgv.info

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Wer eins ist mit sich selbst, ist stark.
Aber wer ist das?

to top