Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Drei Ausstellungen zum Wormser Reichstagsjubiläum

Kurs-Nr.: , 27.08.2021, Worms

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 27. 08. 2021 14:00 – 18:00 Uhr

Ort Museum Heylshof, Stephansgasse 9, 67547 Worms

Kosten 15,00 Euro pro Person für Eintritte und Führung

Links www.eeb-worms.de

Bildung

Gemeinsamer Besuch mit Führung
Drei Termine zur Auswahl:
Mittwoch, 21. Juli 2021 (Ausverkauft)
Freitag, 27. August 2021
Dienstag, 7. September 2021

Anlässlich des 500-jährigen Reichstagsjubiläums gibt es in Worms gleich drei Ausstellungen: zum einen die große Landesausstellung im Andreasstift und zum anderen zwei kleinere Ausstellungen im Heylshof.

Alle drei Ausstellungen wollen wir gemeinsam besuchen.

Wir beginnen mit der Sonderausstellung „HIER STAND ER – Vom Bischofshof zum Heylshof“. Wenn auch die mittelalterliche Residenz der Wormser Bischöfe, in deren Mauern Martin Luther im April 1521 vor Kaiser und Reich „stand“, verschwunden ist, so ist doch mit dem Heylshofpark das Gelände des Bischofshofs erhalten geblieben. Mit der Geschichte dieses Ortes von der Römerzeit bis zur Parkanlage mit Kunstmuseum befasst sich die Sonderausstellung im Heylshof.

Damit steht in Verbindung die Ausstellung „en Detail – das Lutherdenkmal“ mit Fotografien von Rudolf Uhrig, die das Reformationsdenkmal gro formatig aus ungewohnten Perspektiven zeigen.

Anschließend spazieren wir zum Andreasstift, wo uns die Landesausstellung „Hier stehe ich. Gewissen und Protest – 1521 bis 2021“ erwartet.

In einem ersten Teil geht es um Luthers Auftritt in Worms sowie dessen Bedeutung. Luther behauptete in diesem dramatischen Moment seinen Standpunkt („Hier stehe ich!“) gegen die Autorität von Kaiser Karl V. und gegen die Macht der römischen Kirche. In einem zweiten Teil fokussiert die Ausstellung das Thema „Gewissensfreiheit" selbst. Erhielt doch mit Luther die Berufung des Einzelnen auf sein Gewissen einen entscheidenden Impuls, der bis in die heutige Zeit nachwirkt. Die Landesausstellung präsentiert darum neben Luther weitere bedeutende Persönlichkeiten, die seit dem 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart für ihre Ideale in Wort und Tat mutig und entschlossen eintraten und nicht selten für ihre Zivilcourage auch mit ihrem Leben bezahlten. Die streitbare Schriftstellerin Olympe de Gouges oder die junge Sophie Scholl fesseln uns noch heute mit ihrem mutigen Beispiel. Ebenso vertreten sind Vorkämpfer für Gleichberechtigung und Freiheit wie Martin Luther King und Nelson Mandela, Georg Büchner, die Protagonisten der friedlichen Revolution, die zur Wiedervereinigung Deutschlands führte, und viele weitere mehr.

Leitung: Prof. Dr. Werner Zager

Details

Veranst. Evangelische Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau Römerstraße 76, 67547 Worms

Telefon Telefon 06241 / 87970

Telefax Langtitel

E-Mail ev.erwachsenenbildung@t-online.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch:
Gottes Gabe ist es.

Epheser 2, 8

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von gettyimages / issalina

Zurück zur Webseite >

to top