Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Eine musikalische Reise durch drei Jahrhunderte

Kurs-Nr.: , 03.07.2022, Bad Schwalbach

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 03. 07. 2022 16:00 – 17:00 Uhr

Ort Martin-Luther-Kirche, Adolfstraße 145, 65307 Bad Schwalbach

Kosten 15 €

Links badschwalbach.ekhn.de

Musik

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Schwalbach lädt zu einem Gitarrenkonzert am Sonntag, 3. Juli 2022 ein. Unter dem Motto "Von Bach bis Flamenco" gastiert der Gitarrist Wolfgang Mayer aus Eppstein zum zweiten Mal in Bad Schwalbach. 
Es erklingt Musik von Johann Sebastian Bach, Heitor Villa Lobos, Isaac Albeniz, Joaquin Rodrigo und vielen anderen mehr. Am Ende der musikalischen Reise erwartet das Publikum Flamencorhythmen und spanische Leidenschaft.
Studiert hat Wolfgang Mayer in München am Richard-Strauss-Konservatorium und an der Musikhochschule sowie am Mozarteum Salzburg. Weitere Studien absolvierte er in Meisterkursen bei Amando Marrosu, Leo Brouwer und José Tomás.
Seit 2002 ist er vorwiegend solistisch unterwegs und in ca. 150 Konzerten im Jahr kreuz und quer im deutschsprachigen Raum zu hören. 
Das Konzert beginnt um 16 Uhr. Karten zum Preis von 15 € sind in der Touristinfo Bad Schwalbach/Reisebüro Fischer sowie unter badschwalbach.ekhn.de und vor Ort erhältlich.

Details

Veranst. Kirchenmusik der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Schwalbach Adolfstraße 34 65307 Bad Schwalbach Telefon: +49 6124 5139999 Telefax: +49 6124 5139996 E-Mail: kirchenmusik.badschwalbach@ekhn.de Internet: https://badschwalbach.ekhn.de

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail kirchenmusik.badschwalbach@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Du wirst Gottes Kraft in der Schwachheit erfahren,
nicht vorher, nicht daran vorbei.
In der eigenen Schwachheit, in den Dingen,
um die ich einen großen Bogen mache,
meine Tabus, meine wunden Punkte.
Aber es tut nicht nur weh, es tut auch gut,
am wunden Punkt berührt und geheilt zu werden.
Und es führt kein Weg daran vorbei,
wenn es richtig gut werden soll.

to top