Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Flötenworkshop

Kurs-Nr.: , 06.05.2023, Groß-Gerau

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 06. 05. 2023 10:00 – 16:30 Uhr

Ort Gemeindehaus der Ev. Stadtkirchengemeinde Groß-Gerau, Kirchstr. 11, 64521 Groß-Gerau

Kosten 10 Euro,zu überweisen an: Empfänger: Ev. Regionalverwaltung Starkenburg West Bank: Kreissparkasse Groß-Gerau IBAN: DE36 5085 2553 0003 0065 09 BIC: HELADEF1GRG Verw.-Zweck: 2698.0210 Flötenworkshop Name, Vorname Mit Eingang des Teilnahmebetrags wird die Anmeldung verbindlich.

Links

- Anderes - Kurs/Seminar/Tagung Musik

Workshop für Flötenkreisleiter*innen und Ensemblespieler*innen.

Ablauf:

10:00 - 11:30 AE 1

11:30 - 11:45 kurze (Lüft-)Pause

11:45 - 13:00 AE 2

13:00 - 14:00 Mittagessen/(Lüft-)Pause

14:00 - 15:30 AE 3

15:30 – 16:00 Kaffee /(Lüft-)Pause

16:00 – 16:30 Abschlussrunde: Spielen des Erarbeiteten.

Anmeldung:

per Post oder Mail

mit Angabe der Flötenstimme(n)

(Bitte gerne möglichst tiefe Flöten mitbringen!)

bis Montag, 03. April 2023 an:

Dekanatskantorin Gunhild Streit

dienstl.: Ev. Kirchengemeinde Biebesheim

Kirchgasse 19

64584 Biebesheim

gunhild.streit@ekhn.de

 

Mit Eingang des Teilnahmebetrags (Kontoverbindung s.o.) wird die Anmeldung verbindlich.

 

Verpflegung bitte selbst mitbringen. Getränke werden gestellt.

Der Workshop findet vorbehaltlich der dann geltenden Coronaregelungen statt.

Bitte eigene Notenständer mitbringen!

 

Zur Referentin:

Die in Heppenheim lebende freiberufliche Musikerin Hildrun

Wunsch studierte Blockflöte (Diplom-Musikerziehung) an der

Musikhochschule Karlsruhe bei Ulrike Mauerhofer und Leonardo

Muzii. Meisterkurse und Fortbildungen (u.a. Walter van

Hauwe, Jesper Christensen, Paul Leenhouts) vertieften ihre

Ausbildung.

Ein weiteres berufliches Tätigkeitsfeld ist die Dispokinesis, die Hildrun Wunsch in einer mehrjährigen Zusatzausbildung erlernte: Der Name „Dispokinesis“ setzt sich zusammen aus dem lateinischen Wort „disponere“ und dem griechischen Wort „kinesis“ und bedeutet „das freie Verfügen-Können des Musikers über seine Haltung und Bewegung“. Bei dieser Körperarbeit, einer Wahrnehmungsschulung für Musiker, geht es um Themen wie Haltung, Bewegung, Atmung, dem Finden von Lösungswegen bei Schmerzen und Spielproblemen, Bühnenangst, Bühnenpräsenz bis hin zum Erreichen der eigenen Spiel- und Ausdrucksfähigkeit. Hildrun Wunsch nutzt mit ihren Blockflöten die musikalische Spannbreite vom Mittelalter über Renaissance und Barock bis hin zu Klezmer- und zeitgenössischen Musik. Sie setzt dabei das vielfältige Renaissance- und Barock-Instrumentarium von Garklein- bis Subbassblockflöte sowie modernen Helderalt und Heldertenor ein. Sie konzertiert neben pure malt in unterschiedlichen Besetzungen (u.a. Barockensemble, Irish Folk, Solo (auch themenbezogene Lesungen)und arbeitet als Dispokinesiopädin und Pädagogin in Bensheim (auch Einhandblockflötenunterricht für Menschen mit Behinderung) und an der Musikschule Heppenheim. Dort unterrichtet sie alle Altersgruppen von 5-Jährigen bis 85-Jährigen von Einzel bis Ensembleunterricht.

Details

Veranst. Evangelisches Dekanat Groß-Gerau-Rüsselsheim

Telefon 06258-82236

Telefax Langtitel

E-Mail gunhild.streit@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Der Gott der Hoffnung
aber erfülle euch mit aller Freude und Frieden im Glauben,
dass ihr immer reicher werdet
an Hoffnung durch die Kraft des Heiligen Geistes.

(Röm 15,13)

to top