Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

FRIEDE FÜR AFRIKA, GERECHT UND NACHHALTIG

Kurs-Nr.: , 14.11.2020, Online

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 14. 11. 2020 11:00 – 12:00 Uhr

Ort Onlineseminar, Römerberg 9, 60311 Online

Kosten Teilnahme ist kostenlos

Links https://www.evangelische-akademie.de/kalender/friede-fuer-afrika-gerecht-und-nachhaltig/

- Anderes - Digital zu Hause Frieden Kurs/Seminar/Tagung

Die Beschäftigung mit Vergangenheit und Gegenwart des Kontinents Afrika hat offene Fragen zutage gefördert und offene Wunden freigelegt. Sklaverei, (Neo-)Kolonialismus, Klimakrise, Flüchtlingskrise, Rassismus – vieles bleibt problematisch und schmerzhaft. Welche Botschaften können wir an die Kirche und gegebenenfalls auch an die Politik richten, um dem Ziel eines gerechten und nachhaltigen Friedens nahezukommen? Wird es darauf ankommen, unser Handeln an den 17 „Nachhaltigkeitszielen“ der Vereinten Nationen auszurichten – oder wäre genau dies kontraproduktiv? Sind die Ziele als gleichwertig zu betrachten, oder sehen wir einige als vorrangig an?

Teilnahme kostenfrei

Anmeldung erforderlich

 

Referierende:

Renke Brahms, Friedensbeauftragter der EKD (angefragt)

 

Leitung:

Dr. Eberhard Pausch

 

Kooperation:

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit

Fokus Sahel

Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

 

Förderer:

Engagement Global

Evangelische Militärseelsorge

Details

Veranst. Evangelische Akademie Frankfurt in Kooperation mit: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, Fokus Sahel, Leibniz-Institut, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail office@evangelische-akademie.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Gott stellt unsere Füße auf weiten Raum
und ich glaube, er tut das auch durch die,
die mit uns leben.

(Melanie Beiner zu Psalm 31,9)

to top