Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Homilius: Matthäuspassion

Kurs-Nr.: , 11.03.2023, Wiesbaden / Marktkirche

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 11. 03. 2023 19:30 – 21:30 Uhr

Ort Marktkirche Wiesbaden, Schlossplatz 5, 65183 Wiesbaden / Marktkirche

Kosten 10 bis 40 Euro

Links https://www.schiersteiner-kantorei.de/kontakt

Kunst & Kultur

Gottfried August Homilius zählte vermutlich zum unmittelbaren Schülerkreis von Johann Sebastian Bach. 1742 übernahm er an der Dresdner Frauenkirche sein erstes Organistenamt, bis er 1755 Kantor an der dortigen Kreuzschule und Musikdirektor der drei Hauptkirchen (Kreuz-, Frauen- und Sophienkirche) wurde.

Obwohl die Rezeption seiner Werke in den vergangenen Jahren durch den Dresdner Kreuzchor verstärkt wurde, führt Homilius immer noch ein wenig ein Schattendasein in der heutigen Musikpflege.

Schon seit Jahren ist die Aufführung seiner Matthäuspassion in Wiesbaden geplant – nun war es endlich möglich, an das (noch nicht als Edition erschienene) Notenmaterial zu gelangen.
Zu hören ist dementsprechend die Erstaufführung dieses Werkes in unserer Region: Dramatisch, mitreißend und gleichzeitig elegant – die Musik besticht durch ihre Ausdruckskraft und Unmittelbarkeit. Teils überwiegt die homophone Gestaltung, doch gleichzeitig war Homilius als Schüler Bachs mit der kontrapunktisch-polyphonen Kompositionsweise bestens vertraut.

Mitwirkende:

Helena Bickel | Sopran

Jean-Max Lattemann | Altus

Gabriel Sin | Tenor

Klaus Mertens | Bass

Georg Poplutz | Evangelist

Frederic Mörth | Christus 

Schiersteiner Kantorei

Barockorchester La Vivezza

Clemens Bosselmann | Leitung​

 

 

Details

Veranst. Schiersteiner Kantorei

Telefon 0611 - 23858381

Telefax Langtitel

E-Mail Clemens.Bosselmann@web.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top