Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Kinofilm "Kaddisch für einen Freund"

Kurs-Nr.: , 11.10.2022, Rodgau–Jügesheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 11. 10. 2022 18:00 – 21:00 Uhr

Ort Kronen-Lichtspiele Jügesheim, Hochstädter Straße 11, 63110 Rodgau–Jügesheim

Kosten kostenfrei

Links

Bildung Kunst & Kultur Interkulturelle Woche Religionen Ökumene Politik und Gesellschaft

Zu einem weiteren  Filmabend im Rahmen der interkulturellen Wochen lädt das interreligiöse Begegnungsprojekt "Glaube. Gemeinsam. Gestalten." mit dem Büro für Teilhabe und Vielfalt der Stadt Rodgau sowie dem Runden Tisch der Religionen in Rodgau ein. Nach "Sun Children" wollen die Veranstalter*innen auch mit dem Film "Kaddisch für einen Freund" mit jungen Menschen ab 12 Jahren über religiöse Wurzeln, Aus- und Abgrenzung, Rassismus und Antisemitismus ins Gespräch kommen. "Im Dialog mit den Zuschauer*innen möchten wir Ideen schmieden und konkrete Anregungen finden, um ein friedliches Zusammenleben hier im Kreis Offenbach zu gestalten", so Projektkoordinatorin Dagmar Gendera. 

„Kaddisch für einen Freund“ von Leonid Khasin
Di., 11. Otober, 18 Uhr, Kronen-Lichtspiele Jügesheim, Hochstädter Straße 11-13
Ali stammt aus einer palästinensischen Familie, ist aus seiner Heimat geflohen und hat schon früh gelernt, dass die Juden an allem Schuld seien. In seinem neuen Lebensumfeld in Berlin lernt Ali den jüdisch-russischen Emigranten Alexander kennen. Ali wird von seinen Kumpels überredet, in die Wohnung des alten Mannes einzudringen und diese zu verwüsten. Statt abgeschoben zu werden, erhält Ali die Auflage, die Wohnung wieder in Ordnung zu bringen. Es bleibt Ali nichts anderes übrig, als sich mit Alexander und seiner Geschichte auseinanderzusetzen. Aber auch Alexander muss sein Bild über die Araber letztlich revidieren. Ein Film über Vorurteile, Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit, in dem die Freundschaft und Verständigung in den Mittelpunkt rückt.

Details

Veranst. "Glaube. Gemeinsam. Gestalten." mit dem Büro für Teilhabe und Vielfalt der Stadt Rodgau sowie dem Runden Tisch der Religionen in Rodgau

Telefon 017614846100

Telefax Langtitel

E-Mail dagmar.gendera@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Maria sprach:
"Meine Seele erhebt den Herrn,
und mein Geist freuet sich Gottes, meines Heilandes.
Er stößt die Gewaltigen vom Thron und erhebt die Niedrigen."

(nach Lukas 1,46-55)

to top