Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Migration menschenwürdig gestalten

Kurs-Nr.: , 16.02.2023, Abendforum Online

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 16. 02. 2023 18:30 – 20:00 Uhr

Ort Abendforum der Evangelischen Akademie Berlin, xxxxxxxxx, 000000 Abendforum Online

Kosten

Links ZUR ANMELDUNG

Bildung Toleranz Kurs/Seminar/Tagung Flüchtlinge Politik und Gesellschaft menschen-wie-wir

Das Gemeinsame Wort der Kirchen

Migration hat viele Facetten. Jeder Mensch, der seine Heimat verlässt, ist von konkreten Hoffnungen und Ängsten bewegt. Aufgenommenen Migrant*innen ihre Würde zu bewahren und ihnen gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, ist herausfordernd. Das ökumenische „Gemeinsame Wort zur Migration“ soll theologische und praktische Orientierung bieten.

Ob Menschen geflüchtet sind oder migriert - in jedem Einzelfall wirken komplexe nationale und internationale Zusammenhänge. Die Aufnahmegesellschaft muss Solidarität üben, soziale Partizipation und kulturelle Vielfalt sind zu gestalten. Migration und Flucht sind zentrale Themen des christlichen Glaubens. Das von der Deutschen Bischofskonferenz, dem Rat der EKD und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland erarbeitete Gemeinsame Wort bietet theologische und sozialethische Reflexionen zu diesem Thema. Der Text ist angereichert durch rechtliche, historische und sozialwissenschaftliche Perspektiven.

Wie hat Migration die Gesellschaft und die Kirchen geprägt? Wie kann auf neue globale Rahmenbedingungen reagiert werden? Gibt es eine christliche Migrationsethik? Was haben theologische und ethische Perspektiven für Konsequenzen in der Praxis? In unserer Veranstaltung wollen wir uns diesen Fragen widmen. Dabei loten wir aus, wie der Text der Kirchen als handlungsleitender Kompass theologische, ethische und praktische Perspektiven für einen menschenrechtskonformen Umgang mit Geflüchteten und Migrant*innen bietet.

Wir diskutieren mit:
Doris Peschke, Referentin – Projektleitung „Wege in die Legalität", Diakonie Hessen
Sabine Dreßler, Oberkirchenrätin, Referentin für Menschenrechte, Migration und Integration, Evangelische Kirche in Deutschland (EKD)

Hier geht es zur Anmeldung

Details

Veranst. Evangelische Akademie Berlin

Telefon

Telefax Langtitel

E-Mail efthymiou@eaberlin.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top