Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

„Online Gesprächsabende Sehnsucht Natur“ 06131 28744-11

Kurs-Nr.: 06131 28744-11, 07.09.2022, Online

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 07. 09. 2022 18:00 – 20:30 Uhr

Ort Internet, Internetstraße, 12345 Online

Kosten

Links

ZGV EKHN-Mitteilungen Digital zu Hause Vortrag/Diskussion

„Online Gesprächsabende Sehnsucht Natur“
Sehnsucht des Menschen nach der Natur – zerbrochene Verhältnisse und heilsame Beziehungen

Die Sehnsucht, sich draußen in der Natur zu bewegen, hat in den letzten Monaten und Jahren zugenommen, verstärkt noch einmal durch die Corona-Pandemie.

Welcher Natur begegnen wir? Einer kulturell überformten Landschaft, aufgeteilt in letzte Flecken von Grün? Oder richtet sich unsere Sehnsucht auf die Neue Schöpfung, die als Heilsgegenwart in allem aufscheint, was ist? Erleben wir irritierende Entfremdung oder heilsame Verbundenheit? Ist unsere Beziehung zur Natur bestimmt von den Zerrüttungen und Dysbalancen der Gegenwart oder auf Hoffnung und Zukunft hin gegründet? Oder muss beides zusammen gedacht werden? Wie sind schöpfungstheologische und heilsgeschichtliche Perspektiven miteinander verwoben?

Diesen Fragen widmet sich die Herbstreihe 2022 mit Gesprächsabenden zur „Sehnsucht des Menschen nach der Natur – zerbrochene Verhältnisse und heilsame Beziehungen“, zu der wir Sie herzlich einladen. An drei Tagen im Herbst von 18:00-20:30 Uhr wollen wir online bei „Brot und Wein“ zusammensitzen und gemeinsam nachdenken.

Interessierte Menschen können an allen Gesprächsabenden teilnehmen oder sich auch nur zu einzelnen Veranstaltungen anmelden. Wie auch immer: Die Anmeldungen sind kostenfrei.

Schirmherr der Gesprächsabende ist Propst Stephan Arras.

Abend 1 am 7.09.22
Abend 2 am 21.10.22
Abend 3 am 2.12.22
jeweils von18 - 20:30 Uhr 

Gesprächsabend 1 am 07.09.22

MENSCH UND NATUR – EINE LIEBESBEZIEHUNG?

Prof. Dr. Markus Mühling,
Systematische Theologie, Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel

Intimität mit dem Unendlichen – Göttlich-Menschlich-Natürliche Verflechtungen

Dr. Aurica Jax,
Arbeitsstelle für Frauenseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz

Gesprächsabend 2 am 21.10.22  

WILDNIS – SYMBOLISCHE GEGENWELT ZUR ZIVILISATION

PD Dr. Thomas Kirchhoff,
Forschungsstätte der Ev. Studiengemeinschaft (FEST), Heidelberg

PARADISING – NEU VON SCHÖPFUNG REDEN

Dr. Sarah Köhler,
Ökumenische Arbeitsstelle Anthropozän, Heidelberg

Gesprächsabend 3 am 02.12.22 

DIE NATUR BEHERRSCHEN – ÜBER DIE DOMESTIZIERUNG DER NATUR 

Klement Tockner,
Generaldirektor Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung, Frankfurt am Main 


SICH IN DIE NATUR EINFÜGEN – EINE RADIKALE SPIRITUALITÄT?  

Prof. Dr. Katrin Bederna,
Katholische Religionspädagogin an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg 

Veranstalter*in

Dr. Hubert Meisinger
Referat Umwelt & Digitale Welt
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN
Albert-Schweitzer-Str. 113-115
55128 Mainz
www.zgv.info
E-Mail: h.meisinger@zgv.info

Ricarda Heymann
Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung
Zentrum Bildung der EKHN
Erbacher Str. 17
64287 Darmstadt
www.erwachsenenbildung-ekhn.de
E-Mail: ricarda.heymann@ekhn.de

Kontakt und Anmeldung

Ulrike Reinhart
Fon: 06131 28744-54
E-Mail: u.reinhart@zgv.info

Sie erhalten eine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Den Online-Link zu den Veranstaltungen erhalten Sie spätestens am Tag vor der jeweiligen Veranstaltung. Bitte schauen Sie dazu in Ihr Email-Postfach! 

Die Veranstaltungen stehen auch für sich und müssen nicht alle drei besucht werden. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Details

Veranst. Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung, Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung, Zentrum Bildung der EKHN

Telefon 06131 28744-54

Telefax Langtitel 06131 28744-11

E-Mail u.reinhart@zgv.info

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Jeder Mensch braucht einen Hoffnungsschrank,
in dem wir die Erfahrungen
von Befreiung sammeln.

to top