Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Vortrag: Wenn der Rabbiner eine Frau ist

Kurs-Nr.: , 31.01.2023, Gießen

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 31. 01. 2023 19:30 – 21:00 Uhr

Ort Gemeindehaus Pankratius, Georg-Schlosser-Str. 9, 35390 Gießen

Kosten keine

Links

Vortrag/Diskussion Bildung

Weltweit gibt es mehr als 1.000 Rabbinerinnen. In und aus Deutschland sind es rund zwanzig Frauen, Tendenz langsam, aber stetig steigend. Die erste Rabbinerin weltweit, die eingangs kurz vorgestellt wird, wirkte bereits in den 1930er Jahren und wurde später in Auschwitz ermordet. Ihr Vermächtnis treten heute bewusst immer mehr Frauen an, zunächst in den USA, später in England und seit den 90er Jahren auch in Deutschland. Einige der aktuell amtierenden Rabbinerinnen werden vorgestellt. Dass es sie im Land der Schoa gibt, ist ein Wunder. Und zugleich ein wichtiges Signal, dass jüdisch zu sein, deutsch zu sein und Rabbinerin zu sein, keine Widersprüche sind, sondern Aspekte ein und derselben Identität darstellen. Das deutsche Judentum lebt, und es ist progressiver, feministischer und theologisch herausfordernder, als viele ahnen.

Eine spannende Entdeckungsreise!

Ende 2021 ist dazu ein Buch erschienen:

„Wenn der Rabbiner eine Frau ist. Rabbinerinnen in und aus Deutschland“ 

Das Buch ist bei Amazon, versandkostenfrei, erhältlich bzw. kann im Anschluss an den Vortrag käuflich erworben werden.

Details

Veranst. Forum Pankratius in Kooperation mit der Gesellschaft für Christl.-Jüd. Zusammenarbeit Gießen-Wetzlar e.V.

Telefon 0641-30190262

Telefax Langtitel

E-Mail gabriel.brand@ekhn.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern

Es geht darum, die Menschen zu werden,
die wir in Gottes Augen sind.
Und es geht darum, das zu leben,
was wir in Gottes Augen sind!

(Volker Jung)

Volker Jung

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von Quelle: gettyimages, stockam

Zurück zur Webseite >

to top