Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Allgemein Biblischer Segen

 

 

© paci77Symbolbild Allgemeiner Segen

4. Buch Mose 6, 24–26:
Der Herr segne dich und behüte dich;
der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.

5. Buch Mose 31, 6:
Seid mutig und stark!
Habt keine Angst, und lasst euch nicht von ihnen einschüchtern!
Der Herr, euer Gott, geht mit euch.
Er hält immer zu euch und lässt euch nicht im Stich!

Buch Josua 1, 5:
Dein Leben lang wird niemand dich besiegen können.
Denn ich bin bei dir, so wie ich bei Mose gewesen bin.
Ich lasse dich nicht im Stich, nie wende ich mich von dir ab.

Buch Josua 1, 9:
Ja, ich sage es noch einmal:
Sei mutig und entschlossen!
Lass dich nicht einschüchtern und hab keine Angst!
Denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst.

Buch Nehemia 8, 10:
Und nun geht nach Hause, esst und trinkt! Bereitet euch ein Festmahl zu und feiert!
Gebt auch denen etwas, die sich ein solches Mahl nicht leisten können!
Dieser Tag gehört unserem Gott.
Lasst den Mut nicht sinken, denn die Freude am Herrn gibt euch Kraft!

Buch der Psalmen 5, 12–13:
Doch alle, die dir vertrauen,
werden sich freuen und dich loben, denn bei dir sind sie geborgen.
Wer dich liebt, wird jubeln vor Freude.
Wer dir treu bleibt, den beschenkst du mit Frieden und Glück,
den umgibst du mit deiner schützenden Liebe.

Buch der Psalmen 17, 6 und 8:
Mein Gott, nun rufe ich dich an. Ich bin sicher, du antwortest mir.
Lass mich bei dir ein offenes Ohr finden und höre mein Gebet!
Bewahre mich, wie man seinen Augapfel behütet!
Verstecke mich, wie ein Vogel seine Jungen.

Buch der Psalmen 20, 2–6:
Der Herr antworte dir, wenn du in großer Not bist,
der Gott Jakobs schütze dich!
Aus seinem Heiligtum auf dem Berg Zion komme er dir zu Hilfe!
Er gebe dir, was du von Herzen wünschst,
was du dir vorgenommen hast, lasse er gelingen!
Der Herr erfülle alle deine Bitten!

Buch der Psalmen 27, 1:
Der Herr ist mein Licht, er rettet mich.
Vor wem sollte ich mich noch fürchten?
Bei ihm bin ich geborgen wie in einer Burg.
Vor wem sollte ich noch zittern und zagen?

Buch der Psalmen 28, 7:
Er hat mir neue Kraft geschenkt und mich beschützt.
Ich habe ihm vertraut und er hat mir geholfen.

Buch der Psalmen 71, 3:
Schenke mir Geborgenheit,
wie ein Haus, in das ich jederzeit kommen kann!
Du hast doch beschlossen, mich zu retten!
Ja, du bietest mir Schutz, du bist meine Burg.

Buch der Psalmen 90, 13–17:
Herr, wende dich uns wieder zu!
Wie lange soll dein Zorn noch dauern?
Hab Erbarmen mit uns, wir gehören doch zu dir!
Herr, schenke uns deine Liebe jeden Morgen neu!
Dann können wir singen und uns freuen, solange wir leben!
Herr, unser Gott! Zeige uns deine Güte!
Lass unsere Mühe nicht vergeblich sein!
Ja, lass unsere Arbeit Früchte tragen!

Buch der Psalmen 91, 9–12:
Beim Herrn bin ich geborgen! Ja, bei Gott, dem Höchsten, hast du Heimat gefunden.
Denn Gott hat seine Engel ausgesandt, damit sie dich schützen, wohin du auch gehst.
Sie werden dich auf Händen tragen, und du wirst dich nicht einmal an einem Stein verletzen!

Buch der Psalmen 115, 12–15:
Der Herr denkt an uns und wird uns segnen.
Sein Segen gilt ganz Israel. Sein Segen gilt den Priestern.
Sein Segen gilt allen, die ihn achten,
ganz gleich, ob unbedeutend oder einflussreich!
Der Herr gebe euch viele Kinder, euch und euren Nachkommen!
Auf euch ruht der Segen des Herrn, der Himmel und Erde geschaffen hat.

Buch der Psalmen 121, 3–4:
Der Herr wird nicht zulassen, dass du fällst;
er, dein Beschützer, schläft nicht.

Buch der Psalmen 121, 7–8:
Der Herr schützt dich vor allem Unheil, er bewahrt dein Leben.
Er gibt auf dich acht, wenn du aus dem Hause gehst und wenn du wieder heimkehrst.
Jetzt und für immer steht er dir bei!

Buch Jesaja 41, 10:
Fürchte dich nicht, denn ich bin bei dir;
hab keine Angst, denn ich bin dein Gott!
Ich mache dich stark, ich helfe dir,
mit meiner siegreichen Hand beschütze ich dich!

Buch Jesaja 43, 1–2:
Aber jetzt sagt der Herr, der euch geschaffen hat, ihr Nachkommen Jakobs,
der euch zu seinem Volk gemacht hat:
Hab keine Angst, Israel, denn ich habe dich erlöst!
Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du gehörst zu mir.
Wenn du durch tiefes Wasser oder reißende Ströme gehen musst
– ich bin bei dir, du wirst nicht ertrinken.
Und wenn du ins Feuer gerätst, bleibst du unversehrt.
Keine Flamme wird dich verbrennen.

Buch Jesaja 54, 10:
Berge mögen einstürzen und Hügel wanken,
aber meine Liebe zu dir wird nie erschüttert,
und mein Friedensbund mit dir wird niemals wanken.
Das verspreche ich, der Herr, der dich liebt!

Buch Jesaja 57, 15–16:
Ich, der Hohe und Erhabene,
der ewige und heilige Gott,
wohne in der Höhe, im Heiligtum.
Doch ich wohne auch bei denen, die traurig und bedrückt sind.
Ich gebe ihnen neuen Mut und erfülle sie wieder mit Hoffnung.
Denn ich will nicht immerdar hadern und nicht ewiglich zürnen;
sonst würde ihr Geist vor mir verschmachten
und der Lebensodem, den ich geschaffen habe.

Brief des Paulus an die Römer 1, 7b:
Ich wünsche euch Gnade und Frieden von Gott,
unserem Vater, und unserem Herrn Jesus Christus!

Segensworte (nicht nur) für den gottesdienstlichen Gebrauch

Geht in Frieden und glaubt fest,
dass Gott euch bei eurem Namen gerufen hat.
Geht in Frieden und entdeckt, wie schön es ist,
Gottes Liebe weiterzugeben.
Geht in Frieden, denn Gott ist bei euch
mit seinem Trost und mit seiner Liebe.

Der Herr segne dich und mache die Wege hell, die er dich führt.
Er lasse dich seine Nähe spüren, wenn du dich ängstigst,
und öffne deine Augen und dein Herz für die Freude
und für die Menschen, die er dir schenkt.

Gott segne dich und behüte dich,
er lasse sein Licht leuchten über dir
und mache dich heil.
Keinen Tag soll es geben, an dem du sagen musst:
Niemand ist da, der mich hält.

Keinen Tag soll es geben, an dem du sagen musst:
Niemand ist da, der mich beschützt.
Keinen Tag soll es geben, an dem du sagen musst:
Niemand ist da, der mich begleitet.
Der Herr segne dich ...

Jesu Mut beflügele unser Reden.
Gottes Geist stärke unsere Gemeinschaft.
Das Reich Gottes wachse mitten unter uns.
Es segne und begleite uns der dreieinige Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Geht mit der Einsicht, dass Jesus euch bei eurem Namen
gerufen hat und ihr zu ihm gehört.
Geht mit der Absicht, ihm euren Dank zu sagen mit
Worten und Taten, mit Händen und Füßen.
Geht mit der Aussicht, dass Jesus bei euch ist
alle Tage bis an das Ende der Welt.
Es segne und begleite euch der dreieinige Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Der Friede Gottes, welcher höher ist als alle unsere Vernunft,
halte unseren Verstand wach,
unsere Hoffnung groß und stärke unsere Liebe zueinander.

Die Liebe Gottes, die uns Jesus offenbart hat,
sei vor euren Augen ein lockendes Ziel,
in euren Herzen die treibende Kraft
und bleibe unter euren Füßen der tragende Grund.

Der Herr segne dich.
Er erfülle deine Füße mit Tanz
und deine Arme mit Kraft.
Er erfülle dein Herz mit Zärtlichkeit
und deine Augen mit Lachen.
Er erfülle deine Ohren mit Musik
und deine Nase mit Wohlgerüchen.
Er erfülle deinen Mund mit Jubel
und dein Herz mit Freude.
Er schenke dir immer neu die Gnade der Wüste:
Stille, frisches Wasser und neue Hoffnung.
Er gebe uns allen immer neu die Kraft,
der Hoffnung ein Gesicht zu geben.
Es segne dich der Herr.
(Aus Ägypten)

Friedenswunsch
Den tiefen Frieden im Rauschen der Wellen,
den wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden im schmeichelnden Wind,
den wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden über dem stillen Land,
den wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden unter den leuchtenden Sternen,
den wünsche ich dir.
Den tiefen Frieden vom Sohne des Friedens,
den wünsche ich dir.

Gott sei bei dir Gott sei bei dir
wie der Boden, der dich trägt.

Gott sei bei dir wie die Luft, die du atmest.
Gott sei bei dir wie das Brot, das dich stärkt.
Gott sei bei dir wie das Wasser, das dich erfrischt.
Gott sei bei dir wie das Haus, das dich schützt.
Gott sei bei dir wie die Sonne, die den Tag hell macht.
(Nach einem Gebet von Rainer Haak)

Gott sei vor dir
Gott sei vor dir, wenn du den Weg nicht weißt.
Gott sei neben dir, wenn du unsicher bist.
Gott sei über dir, wenn du Schutz brauchst.
Gott sei in dir, wenn du dich fürchtest.
Gott sei um dich wie ein Mantel, der dich wärmt und umhüllt.
(Aus Irland)

Der Herr sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir,
um dich in die Arme zu schließen
und dich zu beschützen gegen Gefahren von links und von rechts.

Der Herr sei hinter dir,
um dich zu bewahren vor der Heimtücke böser Menschen

Der Herr sei unter dir;
um dich aufzufangen, wenn du fällst;
um dich aus der Schlinge zu ziehen.

Der Herr sei in dir,
um dich zu trösten,
wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum,
um dich zu verteidigen,
wenn andere über dich herfallen.

Der Herr sei über dir,
um dich zu segnen.
(Altchristlicher Segenswunsch)

Luthers Morgensegen
Ich danke dir, mein himmlischer Vater,
durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,
dass du mich diese Nacht vor allem Schaden und Gefahr behütet hast,
und bitte dich, du wollest mich diesen Tag auch behüten vor Sünden und allem Übel,
dass dir all mein Tun und Leben gefalle.
Denn ich befehle mich, meinen Leib und Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit mir, dass der Feind keine Macht an mir finde. Amen.

Luthers Abendsegen Wir danken dir, Herr Gott, himmlischer Vater
durch Jesus Christus, deinen lieben Sohn,
dass du uns diesen Tag gnädiglich behütet hast,
und bitten dich, du wolltest uns vergeben alle unsere Sünden,
wo wir Unrecht getan haben, und uns diese Nacht gnädiglich behüten,
denn wir befehlen uns, unseren Leib und Seele und alles in deine Hände.
Dein heiliger Engel sei mit uns, dass der böse Feind keine Macht an uns finde,
um deines Sohnes Jesu Christi, unseres Herrn, willen. Amen.

Bonhoeffers Morgengebet
Vater im Himmel,
Lob und Dank sei dir für die Ruhe der Nacht;
Lob und Dank sei für den neuen Tag;
Lob und Dank sei dir für alle deine Liebe
und Güte und Treue in meinem Leben.
Du hast mir viel Gutes erwiesen;
Lass mich auch das Schwere aus deiner Hand annehmen.
Du wirst mir aber nicht mehr auferlegen, als ich tragen kann.
Du lässt deinen Kindern alle Dinge zum Besten dienen.

Bonhoeffers Abendsegen
Herr, mein Gott, ich danke dir,
dass du diesen Tag zu Ende gebracht hast;
Ich danke dir, dass du Leib und Seele zur Ruhe kommen lässt.
Deine Hand war über mir und hat mich behütet und bewahrt.
Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages
und hilf, dass ich allen vergebe, die mir Unrecht getan haben.
Lass mich in Frieden unter deinem Schutz schlafen
und bewahre mich vor den Anfechtungen der Finsternis.
Ich befehle dir die Meinen, ich befehle dir dieses
Haus, ich befehle dir meinen Leib und meine Seele.
Gott, dein heiliger Name sei gelobt.

Gott stärke, was in dir wachsen will
Gott stärke, was in dir wachsen will,
er (sie) schütze, was dich lebendig macht.
Gott schenke dir, was für dich heilsam ist,
er (sie) schaue darauf, was du freigibst.
(Segen aus der feministischen Theologie)

Trinitarischer Segen
Es segne dich der Herr,
der dich erschaffen hat;
Es behüte dich der Sohn,
der für dich am Kreuz gelitten hat;
Es erleuchte dich der Heilige Geist,
der in dir lebt und wirkt.

Segen für alle
Mögest du am Morgen
voll Erwartung sein,
mittags sei voller Kraft,
und abends sei voller Weisheit:
Gott segne dich

Jüdischer Segensspruch
Ich wünsche dir Augen,
mit denen Du einem Menschen ins Herz schauen kannst
und die nicht blind werden, aufmerksam zu sein auf das,
was er von dir braucht.
Ich wünsche dir Ohren,
mit denen Du auch Zwischentöne wahrnehmen kannst,
und die nicht taub werden beim Horchen auf das,
was das Glück und die Not des anderen ist.
Ich wünsche dir einen Mund,
der das Unrecht beim Namen nennt,
und der nicht verlegen ist,
um ein Wort des Trostes und der Liebe zur rechten Zeit.
Ich wünsche dir Hände,
mit denen du liebkosen und Versöhnung bekräftigen kannst,
und die nicht festhalten,
was du in Fülle hast und teilen kannst.
Ich wünsche dir Füße,
die dich auf den Weg bringen, zu dem, was wichtig ist,
und die nicht stehen bleiben,
vor den Schritten, die entscheidend sind.
Ich wünsche dir ein Rückgrat,
mit dem du aufrecht und aufrichtig leben kannst,
und das sich nicht beugt,
vor Unterdrückung, Willkür und Macht.
Und ich wünsche dir ein Herz,
in dem viele Menschen zu Hause sind,
und das nicht müde wird,
Liebe zu üben und Schuld zu verzeihen.

Gottes Liebe wärme dich
Gottes Liebe wärme dich.
Gottes Gegenwart umstrahle dich.
Gottes Geist möge in dir sein.
Gottes Kraft soll in dir wirken.
Gottes Zärtlichkeit soll dich beschützen.
Gottes Friede soll dich umgeben.
(Aus Irland)

Der Herr segne und behüte dich
Der Herr, der Mächtige, Ursprung und Vollender aller Dinge
segne dich. Er gebe dir Gedeih und Wachstum,
Gelingen deinen Hoffnungen, Früchte deiner Mühe
und behüte dich vor allem Argen,
sei dir Schutz in Gefahr und Zuflucht in Angst.

Gott berühre dich zärtlich
Gott berühre dich zärtlich, er streichle Deine Seele,
umhülle dich sanft mit seiner Liebe
und küsse die Hoffnung in dir wach.

Gott berühre dich kräftig, er ebne Deine Wege,
räume alle Hindernisse zur Seite
und schenke dir langen Atem.

Gott berühre dich herausfordernd,
er decke deine Lebenslügen auf,
konfrontiere dich mit deinen Ängsten
und offenbare deine Unfreiheiten.

Gott berühre dich wehmütig,
er helfe dir, Traurigkeiten zu ertragen,
Tränen ungehemmt fließen zu lassen
und alle Trennungen zu überwinden.

Gott berühre dich wild, er sprenge deine Grenzen,
lasse dich Träume wagen und Sehnsüchte leben.

Gott berühre dich ungeduldig,
damit du das Zögern aufgibst,
mutig den ersten Schritt gehst
und dich aus deiner Welt hinaustraust.

Gott berühre dich leise,
damit du die Stille ertragen lernst,
die Ruhe als Quelle entdeckst
und die Unruhe in dir besiegst.

Gott berühre dich groß,
damit du über dich hinauswächst,
deine Möglichkeiten entfaltest
und sein Reich in dir beginnt.

So segne dich
der Gott des gelingenden Lebens,
der Vater, der Sohn
und der Heilige Geist. Amen.
(Fabian Vogt)

Der Herr segne dich
Der Herr segne dich und behüte dich.
Er schaffe dir Rat und Schutz in allen Ängsten.
Er gebe dir den Mut, aufzubrechen und die Kraft,
neue Wege zu gehen.
Er schenke dir Gewissheit, heimzukommen.

Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und
sei dir gnädig.
Gott sei Licht auf deinem Wege.
Er sei bei dir, wenn du Umwege und Irrwege gehst.
Er nehme dich bei der Hand
und gebe dir viele Zeichen seiner Nähe.

Er erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir seinen Frieden.
Ganzsein von Seele und Leib.
Das Bewusstsein der Geborgenheit.
Ein Vertrauen, das immer größer wird
und sich nicht beirren lässt.
So segne dich Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen
(kann gut von zwei Personen gesprochen werden)

Engel des Übergangs
Lieber Gott, sage dem Engel an der Pforte des Alten,
er möge mich gehen lassen
und mich ermutigen, auch wenn ich zögere.

Und sage dem Engel an der Pforte des Neuen,
er möge mich erwarten
und nicht weggehen,
auch wenn ich etwas länger brauche.

Und, lieber Gott, sage dem Engel des Überganges,
er möge mich segnen, wenn ich losgehe,
er möge mich halten, wenn ich stehen bleibe,
er möge mich trösten, wenn ich stolpere,
und mich begrüßen, wenn ich ankomme.
Dass ich lache, wenn ich da bin. Amen.
(Thies Gundlach)

Gott allen Trostes und aller Verheißung
segne uns und behüte uns;
begleite uns mit deiner Liebe,
die uns trägt und fordert;
lass dein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig,
denn deine Güte schafft neues Leben; wende dein Angesicht uns zu und schenke uns Heil;
lege deinen Namen auf uns,
und wir sind gesegnet.
(Christel Voß-Goldstein
in: Abel, wo ist deine Schwester, hrsg. von Christel Voß-Goldstein, Patmos Verlag, Düsseldorf 1987)

Gott, segne uns und behüte uns
Gott, schütze unser Leben und bewahre unsere Hoffnung.
Gott, lass dein Angesicht leuchten über uns,
dass wir leuchten für andere.
Gott, erhebe dein Angesicht auf uns und halte uns fest
im Glauben, dass das Leben lebendiger ist als der Tod
(Hanne Köhler
in: Hanne Köhler / Heidi Rosenstock, Du Gott, Freundin der Menschen, Kreuz Verlag Stuttgart)

Du Gottheit, Mächtige
Ursprung und Vollender aller Dinge:
Segne uns, gebe uns Gedeihen und Wachstum,
Gelingen unseren Hoffnungen, Frucht unserer Mühe,
und behüte uns vor allem Argen,
sei uns Schutz in Gefahr und Zuflucht in Angst.
Du, Gottheit, lass leuchten dein Angesicht über uns,
wie die Sonne über der Erde Wärme gibt dem Erstarrten
und Freude dem Lebendigen,
und sei uns gnädig, wenn Schuld uns quält.
Erlöse uns von allem Bösen und mache uns frei.
Du, Gottheit, erhebe dein Angesicht über uns
Und sehe unser Leid und höre unsere Stimme.
Heile und tröste uns und gebe uns Frieden,
das Wohl des Leibes und das Wohl der Seele, Liebe und Glück.
(Angelika Heer
in: © Gabriele Miller (Hrsg.), Und alle Frauen tanzen mit. Gottesdienste von Frauen und für Frauen, Schwabenverlag, Ostfildern 1996)

Gottes Segen sei mit dir
auf dem gewundenen Pfad
deines Lebensweges,
bei deinen Aufgaben
in Familien und Beruf,
bei deinen Entscheidungen,
die du täglich triffst,
bei jedem Schritt,
den du ins Unbekannte tust.
Gottes Segen sei mit dir.
(Brigitte Enzner-Probst und Andrea Felsenstein-Roßberg
in: © B. Enzner-Probst, A. Felsenstein-Roßberg, Wenn Himmel und Erde sich berühren, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 1993)

Gott berühre uns im Kommen wie im Gehen
Gott bewahre uns im Tun wie im Lassen.
Gott behüte uns im Wachen wie im Schlafen.
Gott segne unser Leben und Sterben.
Gott segne unseren Ausgang und Eingang
von nun an bis in Ewigkeit.
(in: Beratungsstele für Gestaltung, Feiert Abendmahl, Frankfurt/M., S. 166 (bearbeitet))

Gott, stärke, was in mir wachsen will
schütze, was mich lebendig macht,
behüte, was ich weitertrage,
bewahre, was ich freigebe,
und segne mich, wenn ich aufbreche zu dir.
(Heidi Rosenstock
in: Schmidt, Eva Renate/Korenhof, Mieke/Jost, Renate Hrsg., Feministisch gelesen. Ausgewählte Bibeltexte für Gruppen und Gemeinden, Gebete für den Gottesdienst, Bd 2, Kreuz Verlag Stuttgart 1989, 21990, S. 270)

Gott der Liebe segne uns
dass wir dich sehen auf den Gesichtern der Menschen,
dass wir dich hören in den Worten derer, die mit uns sprechen,
dass wir dich spüren, wenn wir Gutes erfahren und Gutes tun.
(Quelle unbekannt)

Gott, segne uns und behüte uns
Gott schütze unser Leben und bewahre unsere Hoffnung.
Gott, lass dein Angesicht leuchten über uns,
dass wir leuchten können für andere.
Gott, erhebe dein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden.
Gott gebe uns allen immer neu die Kraft, der Hoffnung ein Gesicht zu geben.
(Quelle unbekannt)

Diese Seite:Download PDFDrucken

Seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.

Lukas 21, 28

Bild: Mit freundlicher Genehmigung von david-hertle / unsplash

Zurück zur Webseite >

to top