Evangelische Kirche in Hessen und Nassau
Zwei Konfirmanden stehen mit dunklen Anzügen vor der Pfarrerin im Talar. Die Pfarrerin überreicht den beiden den Segenspruch.

© EKHN / fundus.media

  • Konfirmation
  • Segen

Segen zur Konfirmation

veröffentlicht 06.08.2023

von Online-Redaktion der EKHN, Britta Jagusch

Dein Konfirmationsspruch ist ähnlich wie der Taufspruch eine Art Lebensmotto. Such' dir deinen Segen am besten selbst aus! Wir haben passende Bibelsprüche gesammelt.

Mein Segen zur Konfirmation

Dein Konfirmationsspruch soll dich ein ein Leben lang begleiten, unterstützen, Trost schenken und den richtigen Weg weisen. Der Spruch wird zum Anlass deiner Konfirmation aus der Bibel gewählt, aus dem Alten oder Neuen Testament. Während des Gottesdienstes wird dir dein Segen von einer Pfarrer:in mit einer segnenden Geste geschenkt.

Konfi-Segen aus dem Neuen Textament

Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.
(Matthäus 5, 7)

Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden GOTT schauen.
(Matthäus 5, 8)

Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
(Matthäus 28, 20)

Fürchte dich nicht, glaube nur.
(Markus 5, 36)

Wer mich bekennt vor den Menschen, den wird auch der Menschensohn bekennen vor den Engeln Gottes.
(Lukas 12, 8)

Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.
(Johannes, 8, 31-32)

Ich bin als Licht in die Welt gekommen, auf dass, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.
(Johannes 12, 46)

Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibt.
(Johannes 15, 16)

Euer Herz soll sich freuen; und eure Freude soll niemand von euch nehmen.
(Johannes 16, 22)

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Johannes 16, 33

Christus spricht: Selig sind, die nicht sehen und doch glauben.
(Johannes 20, 29)

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
(1. Korinther 13, 13)

Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.
(2. Korinther 3, 17)

Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.
(Galater 3, 26)

Und wir haben erkannt und geglaubt die Liebe, die Gott zu uns hat:
Gott ist Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
(1. Johannesbrief 4,16)

Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
(Römer 5, 5)

Segen empfangen zur Konfirmation

Konfirmanden erhalten den Segen während des Gottesdienstes. Sie stehen in der Kirche und halten die Arme ausgebreitet und die Handflächen offen nach oben, um den Segen zu empfangen. Rechts im Bild steht der Pfarrer im schwarzen Talar.

© EKHN / fundus.media

Der Segen, den du am Tag der Konfirmation empfängst, soll dich durch dein Leben tragen.

Konfi-Segen aus dem Alten Testament

Gott sagt: Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein.
(1. Buch Mose 12, 2)

Ich will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
(1. Mose 12, 2)

Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst.
(1. Mose 28, 15)

Der Herr, dein Gott, wird selber mit dir ziehen und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen.
(5. Mose 31, 6)

Herr, mein Fels, meine Burg, mein Erretter; mein Gott, mein Hort, auf den ich traue, mein Schild und Horn meines Heils und mein Schutz!
(Psalm 18, 3)

Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; er steht mir zur Rechten, so wanke ich nicht.
(Psalm 16, 8)

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
(Psalm 23, 1)

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

Psalm 36, 6

Erfreue mich wieder mit deiner Hilfe, und mit einem willigen Geist rüste mich aus.
(Psalm 51, 14)

Denn du bist meine Zuversicht, Herr, mein Gott, meine Hoffnung von meiner Jugend an.
(Psalm 71, 5)

Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den Herrn, dass ich verkündige all sein Tun.
(Psalm 73, 28)

Weise mir, Herr, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit: erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.
(Psalm 86, 11)

Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
(Psalm 139, 5)

Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf ebner Bahn.
(Psalm 143, 10)

Ich will dich nicht verlassen noch von dir weichen. Sei getrost und unverzagt.
(Josua 1, 5-6)

Gesegnet ist der Mann, der sich auf den Herrn verlässt und dessen Zuversicht der Herr ist.
(Jeremia 17, 7)

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an.

1. Samuel 16, 7

Gottes Wege sind vollkommen, des Herrn Worte sind durchläutert. Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen.
(2. Samuel 22, 31)

Gott ist meine starke Burg und macht meinen Weg eben und frei.
(2. Samuel 22, 33)

Social Media

Das könnte dich auch interessieren

Mehr Artikel anzeigen
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Aktuelle Nachrichten, geistliche Impulse

Bleiben Sie digital mit uns in Kontakt und wählen Sie aus, welche Themen Sie interessieren.

Newsletter entdecken