Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu
ALTRUJA-PAGE-H1E4

Informationen zur Arbeit der Kollektenempfänger:

Eine Kunstinstallation, die sich kritisch mit der ablehnenden Einstellung einiger Gläubiger zum Thema "Homo-Ehe" auseinandersetzt, wird aufgebaut.

08.01.2022 pwb

14.8.2022: Für den Deutschen Evangelischen Kirchentag (DEKT)

Sie helfen mit Ihrer Gabe, dass tausende ehrenamtliche Helfende während der Durchführung untergebracht und verpflegt werden können. Ohne die vielen Helfenden ist Kirchentag nicht denkbar. Sie sind das pulsierende Herz, freuen sich, tatkräftig zuzupacken, sind unermüdlich im Einsatz, entsorgen Müll, stellen Papphocker auf, geben freundlich Rat und noch vieles mehr.
Wer ist offen dafür, den guten Geist im Team wirken zu lassen?

09.01.2022 pwb

28.8.2022: Für besondere gesamtkirchliche Aufgaben (EKD)

Evangelische Freiwilligendienste bieten vor allem jungen Menschen Möglichkeiten, sich für andere zu engagieren und dabei Kirche und Diakonie näher kennenzulernen. Um die Einsätze der meist jungen Freiwilligen besser begleiten zu können, werden zum Beispiel neue, digitale Möglichkeiten der Seminararbeit sowie Konzepte und Fortbildungen zur Begleitung in Krisensituationen aufgelegt und weiterentwickelt.
Unter 0800/111 0 111 oder 0800/111 0 222 ist die Telefonseelsorge rund um die Uhr erreichbar. Ihr Motto: „Sorgen kann man teilen“.

10.01.2022 pwb

11.9.2022: Für die Telefonseelsorge

Die TelefonSeelsorge-Stellen in Darmstadt, Mainz-Wiesbaden, Frankfurt und Gießen möchten die Mittel der Kollekte für die Aus- und Fortbildung ihrer Ehrenamtlichen einsetzen. Die Ehrenamtlichen unterstützen Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Ukraine: Überleben sichern

© Birgit Arndt / fundus.ekhn.deMan sieht eine Kreidetafel vor einer Tür mit der Aufschrift "Friede", davor eine Grabkerze und an der Kreidetafel befestigt ein Schild in den ukrainischen Farben mit dem Text: An Act of Violence to one is an act of violence to all

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist bestürzt über den Krieg gegen die Ukraine und hat 500.000 Euro für die von den Kampfhandlungen betroffenen Menschen bereitgestellt. „Den Preis für diesen Krieg werden die Menschen zahlen, die vollkommen unverschuldet ihre Sicherheit und ihr Zuhause verlieren werden“, sagt Dagmar Pruin, die Präsidentin der Diakonie Katastrophenhilfe. „Wir werden den Menschen in den betroffenen Regionen mit unseren lokalen Partnerorganisationen schnell und mit aller Kraft beistehen und rufen zu Spenden für unsere Hilfe auf.“

Vollständiger Spendenaufruf der Diakonie Katastrophenhilfe

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise

Spenden-Aktion der EKHN: Flüchtlingsfonds auffüllen

Es ist jetzt auch möglich, direkt für den Flüchtlingsfonds der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) zu spenden. Im März 2022 hatte die Kirchensynode den Fonds um eine Million Euro aufgestockt. Jede Spende kommt zusätzlich in diesen Topf.

Mit diesen Mitteln sollen gefördert werden: Hilfen für aus der Ukraine flüchtende Menschen in den an die Ukraine angrenzenden westlichen Nachbarstaaten über kirchliche Partnerorganisationen und die Diakonie Katastrophenhilfe. Außerdem wird die Beratung, Begleitung und Betreuung von Geflüchteten aus der Ukraine im Bereich der EKHN  sowie das Engagement in Gemeinden, Dekanaten und der Diakonie Hessen für die Geflüchteten unterstützt.

Spendenkonto Flüchtlingsfonds EKHN 
Gesamtkirchenkasse der EKHN
Bank: Evangelische Bank
IBAN: DE27 5206 0410 0004 1000 00
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Hilfe Ukraineflüchtlinge

Online spenden über das Spendenmodul Kollekten

Es sollen wohl Berge weichen
und Hügel hinfallen,
aber meine Gnade
soll nicht von dir weichen.

to top