Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote der EKHN zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular und auf facebook sind wir offen für Ihre Anregungen.

Menümobile menu

Geschichte der Frauen

Evangelische Frauen schließen sich zusammen

Der 25. April ist ein wichtiger Tag für evangelische Frauen in der EKHN: An diesem Tag im Jahr 1900 gründete sich der erste Frauenhilfe-Verein in Wiesbaden. Weitere Vereinsgründungen auf dem Gebiet der heutigen EKHN folgten - deutliche Signale für das gesellschaftliche, soziale Engagement von Frauen. Ein Jahr zuvor wurde bereits die Evangelische Frauenhilfe in Deutschland gegründet.

Frauenkreis Babenhausen-Harreshausen EFHN / Frauenhilfe Babenhausen

Ursula Hauptmann

Die Frau im Beruf stark machen

Ursula Hauptmann hat sich stark gemacht für die Rechte der Frauen in der EKHN. Dabei hat sie die Erfahrung gemacht, dass ihre Forderungen gehört wurden. Trotz allem Erreichten blickt die 80-Jährige kritisch auf die Entwicklungen: „In Frankfurt sehe ich Tendenzen, die fast rückläufig wirken.“ Zeit, sich an diese besondere Frau zu erinnern.

Jagusch

Sri Lanka

Tiefe Betroffenheit über Ausmaß der Gewalt auf Sri Lanka

Angesichts der Katastrophe auf Sri Lanka haben Christinnen und Christen weltweit in Gebeten ihre Solidarität mit den Verletzten und Hinterbliebenen der Opfer zum Ausdruck gebracht. Ziel der Bombenanschläge waren unter anderem auch drei Kirchen, während die Gläubigen die Ostermesse feierten.

Die St. Anthony Church in Colombo war eines der sechs Anschlagsziele am Ostersonntag in Sri Lanka (Archivbild von 2018) leodaphne/gettyimages

Osterbotschaft

Ostern: „Mit Hoffnung leben“

„Ostern ist das Fest des Lebens“, sagt Dr. Volker Jung, Kirchenpräsident der EKHN zum Osterfest 2019. Er ist überzeugt, dass Menschen hoffnungsvolle Perspektiven für sich und für diese Welt brauchen. Dabei erinnert er an die Schülerinnen und Schüler, die für den Klimaschutz demonstrieren: „Sie kämpfen für eine Umwelt, die auch ihnen ein gutes Leben ermöglichen soll.“

Mädchen mit Weltkugel Bild: © Getty Images, Maica

Kirchensteuer

Wie geht die Kirche mit Geld um?

Ohne die Kirchensteuer, die Mitglieder der Kirchen bezahlen, wären viele Angebote nicht denkbar. Aber was genau finanziert die Kirche mit diesem Geld? Die Jahresberichte der EKHN sowie regelmäßig aktualisierte Statistiken geben Auskunft.

Kinder mit Fallschirm auf dem Dekanatskirchentag Bernd Christoph Matern

ev.TV

Was? Wann? Wo?

Zum Veranstaltungskalender der EKHN

SCHNELLEINSTIEG

Christus spricht: Ich war tot,
und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit
und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.

to top